Am vergangenen Wochenende fand ein spektakuläres Manöver statt: Eine SpaceX-Falcon-9-Rakete explodierte kurz nach dem Start mit Überschallgeschwindigkeit. Was nach einer Katastrophe klingt, war aber nur ein Test, ein erfolgreicher noch dazu. Deshalb freuen sich CEO Elon Musk und seine Kollegen über die erfolgreiche Sprengung.

Space X: Falcon 9 explodiert – und deshalb freut sich Elon Musk

Elon Musk hat es tatsächlich so gewollt: Eine Rakete seiner Raumfahrtfirma, die SpaceX Falcon 9, explodierte am Sonntag kurz nach ihrem Start. Mit dem Manöver sollte ein Ernstfall im Weltall simuliert werden: die Rettung von Astronauten.

Die unbemannte Crew-Dragon-Kapsel musste für den Raketentest herhalten. 84 Sekunden nach dem Start von Cape Canaveral in Florida wurde sie bei Überschallgeschwindigkeit gesprengt. Bewusst also wurden die Raketentriebwerke abgeschaltet. So konnte ein katastrophales Technikverasgen in fast 20 Kilometern Höhe simuliert werden.

Mit eigenen kleinen Rettungsdüsen flog die von SpaceX gebaute Falcon 9-Rakete bis auf über 40 Kilometer Höhe. Nach circa neun Minuten landete sie schließlich an Fallschirmen im Atlantik, wo sie von Rettungsteams geborgen wurde.

SpaceX soll NASA helfen

Elon Musk hat mit dem erfolgreichen Raketentest damit eine Generalprobe bestanden: Noch in 2020 darf er mit SpaceX wieder Menschen ins Weltall bringen. In wenigen Monaten schon sollen zwei Astronauten abheben.

Sollte das alles klappen, würde er auch der NASA unter die Arme greifen. Die US-Raumfahrtbehörde ist seit 2011, dem Ende ihres eigenen Space Shuttle-Programms, auf russische Raumfahrtkapseln angewiesen, um Menschen zur Internationalen Raumstation ISS zu bringen. Elon Musk soll mit SpaceX und Falcon 9 dieses Monopol brechen.

Zudem könnte Musk damit über Boeing triumphieren, der mit SpaceX um den nächsten bemannten Flug zur ISS buhlt. Mit dem erfolgreichen Test der Falcon-Rakete am Wochenende dürfte SpaceX hierbei die Nase vorne haben. Während ein unbemannter Flug zur ISS im März 2019 ebenfalls ein Erfolg für Musks Unternehmen war, konnte jener der Boeing-Kapsel Starliner im Dezember 2019 nur als Teilerfolg verbucht werden. Eine Steuer-Uhr funktionierte nicht so, wie sie sollte.

Auch NASA-Chef Jim Bridenstine gratulierte Elon Musk und SpaceX zu ihrem Erfolg. Er befürworte den Wettbewerb um bemannte Weltraumflüge. Die USA dürften sich nie mehr von fremden Startsystemen abhängig machen, zitiert die Welt Bridenstine.

SpaceX Falcon 9 explodiert: Das Video und die besten Bilder

Wie spektakulär das Manöver der SpaceX Falcon 9 aussah, kannst du hier im Video sehen:

Die besten Bilder der Explosion kannst du dir ebenfalls anschauen.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

SpaceX macht sich

Nicht immer absolvieren SpaceX-Raketen derart erfolgreiche Tests. Im Dezember 2019 etwa hatte eine Space X Falcon 9 Startproblemeund verlor Raketenteile. Stolz ist Elon Musk allerdings auch auf das SpaceX-Starship der nächsten Generation. Wenn du wissen willst, wie der erste bemannte Flug des Raumfahrtunternehmens zur ISS aussehen soll, zeigt Musk es dir mit der Falcon 9-Rakete.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

SpaceX macht sich

Nicht immer absolvieren SpaceX-Raketen derart erfolgreiche Tests. Im Dezember 2019 etwa hatte eine Space X Falcon 9 Startproblemeund verlor Raketenteile. Stolz ist Elon Musk allerdings auch auf das SpaceX-Starship der nächsten Generation. Wenn du wissen willst, wie der erste bemannte Flug des Raumfahrtunternehmens zur ISS aussehen soll, zeigt Musk es dir mit der Falcon 9-Rakete.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.