In Zeiten von Abstandsregeln und Unmengen an Desinfektionsmittel ist in der Bevölkerung auch das Bewusstsein für Keime geschärft worden. Neben deinem Handy, auf dem sich diese in unzählbaren Massen tummeln, spielt dabei natürlich auch der umgangssprachliche Lokus eine nicht unwesentliche Rolle. Wissenschaftler:innen verraten, ob du den Toilettendeckel auf oder zu lassen solltest.

Toilettendeckel auf oder zu – was ist besser?

Die meisten Gefahren lauern im Haushalt, heißt es im Volksmund. Diesmal reden wir aber nicht von einem Unfall, sondern von einem ganz alltäglichen Verhalten, das gesundheitliche Folgen für dich haben kann. Gänzlich neu ist die Erkenntnis zwar nicht, dass es eine Rolle spielt, ob der Toilettendeckel auf oder zu ist, viele Menschen wissen sicher trotzdem noch nicht, welchen Fehler sie besser vermeiden sollten.

Toilettengänge sind unvermeidlich. Jeder hat seine eigene Routine dafür. Was vielen von uns aber gemein sein dürfte, ist die Art und Weise, wie wir im Anschluss spülen: wenn der Toilettendeckel noch offen ist. Genau das kann die Gesundheit gefährden, glaubt man Mediziner:innen. Demnach gehöre der Klodeckel geschlossen.

Was passiert, wenn man mit offenem Klodeckel spült?

Eine Überprüfung mehrerer Studien hat 2013 ergeben, dass es beim Spülen zu einer Spritzwolke kommt, die gefährliche Bakterien bis zu sechs Metern weit durchs Bad schleudert. Verteilt im Raum, können sie sich sogar auf Zahnbürsten, Handtüchern und anderen Hygieneartikeln absetzen. Stell dir vor, die Keime gelangen beim Zähneputzen in deinen Mund. Eine ekelhafte Vorstellung. Die American Society for Microbiology fand sogar heraus, dass fast auf jeder zweiten Zahnbürste solche Fäkalkeime haften.

Ob es sich auch um eine nachgewiesen gesundheitsschädigende Sache handelt, hängt davon ab, ob sie von dir selbst oder anderen Menschen stammen, sagen Expert:innen. Denn deine eigenen Fäkalkeime gehören schließlich zu dir, sie fügen deinem Körper bei Wiederaufnahme keinen Schaden zu. Dagegen können Fäkalbakterien von anderen Menschen nachgewiesenermaßen Mirkoorganismen enthalten, die eine Abwehrreaktion auslösen und im zu Magen- und Darmerkrankungen führen.

Knigge für Toilettendeckel

Per Knopfdruck eine Keim-Lawine auslösen? Das will niemand. Daher gilt bei allen zukünftigen Toilettengängen: Klodeckel schließen. Wohnst du mit jemandem zusammen, solltest du zudem ganz besonders darauf achten, ob der Toilettendeckel auf oder zu ist. Auch dein Handy auf dem Klo ist eine gefährliche Sache, außerdem kann das Handy auf dem Klo deinem Po schaden. Andererseits kann aus einem anderen Grund das Handy auf der Toilette sogar eine sehr gute Idee sein.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.