Mit einer Live-Kamera wurden anscheinend NASA-Bilder eines unbekannten Flugobjektes in direkter Nähe zur Internationalen Raumstation ISS aufgezeichnet. Die UFO-Sichtung sorgt nun für Aufregung unter Fans, die das Objekt für Alien-Technologie halten.

Bewegte NASA-BIlder zeigen UFO: „Experten“ sind sich sicher

Scott C. Waring, Gründer von „UFO Sightings Daily“, der sich beruflich mit UFO-Sichtungen beschäftigt, hat das unbekannte Objekt auf den NASA-Bildern der ISS-Live-Kamera entdeckt. Er bemerkte nach eigener Aussage, wie die Kamera auf das mysteriöse Flugobjekt zoomte, das von unterhalb der ISS zu kommen schien.

„Zuerst dachte ich, es wäre eine Kapsel oder ein Satellit. Aber dann wurde es immer schneller und nach 22 Minuten schoß es davon in den Weltraum“, berichtet Waring.

ISS bleibt Ort mysteriöser Sichtungen

Was genau die NASA-Bilder in der Nähe der ISS aufgezeichnet haben, ist nicht ganz klar. Zumindest Waring hat eine Vermutung: „Das könnte ein mit Alien-Technologie angetriebenes Raumschiff sein. (…) Die Person an der Kamera schien bestürzt und unvorbereitet auf dessen plötzliches Erscheinen“.

Ob es sich wirklich um eine UFO-Sichtung gehandelt hat, bleibt abzuwarten. Neben den NASA-Bildern ist die ISS zumindest schon öfter zum Ort seltsamer Vorkommnisse geworden. Aber auch die US-Navy gibt inzwischen zu, dass es UFO-Sichtungen gegeben hat.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.