Science 

Spannende Entdeckung im Universum: Forscher stoßen dank Asteroid Bennu auf Schwarzes Loch

Ein Schwarzes Loch wurde während der Untersuchung von Asteroid Bennu überraschenderweise im Universum entdeckt.
Ein Schwarzes Loch wurde während der Untersuchung von Asteroid Bennu überraschenderweise im Universum entdeckt.
Foto: imago images / Xinhua
Forscher entdeckten bei der Untersuchung des Asteroiden Bennu unerwartet etwas völlig anderes. Ein Schwarzes Loch, welches sich 30.000 Lichtjahre von uns entfernt im Universum tummelt.

Studenten und Forscher des MIT und der Harvard University haben in 30.000 Lichtjahre weiter Entfernung ein Schwarzes Loch entdeckt. Dies geschah, obwohl sie eigentlich Asteroid Bennu untersuchten.

Neues Schwarzes Loch im Universum entdeckt

Das Team, das auch für den Bau des Regolith-Röntgenspektrometer (REXIS) an Bord der NASA-Mission OSIRIS-REx verantwortlich ist, entdeckte bereits im vergangenen Jahr ein neu aufflackerndes schwarzes Loch im Sternbild Columba. REXIS ist ein Instrument in der Größe eines Schuhkartons, das entwickelt wurde, um die Röntgenstrahlung des Asteroiden Bennu auf die Erde zu messen. Im November wurden allerdings Strahlenwerte von REXIS gemessen, die nicht von Bennu ausgingen.

Wie geek.com berichtet, handelte es sich dabei nicht um ein zuvor katalogisiertes Objekt, wenn man den Worten von Branden Allen, einem Harvard-Forscher, Glauben schenkt. Er entdeckte eben jene Quelle bei der Auswertung der REXIS-Daten.

Das glühende Objekt entpuppte sich als ein neu aufflackerndes Schwarzes Loch, das bereits eine Woche zuvor durch ein japanisches MAXI-Teleskop zuerst entdeckt und anschließen von der NASA bestätigt wurde. Die selbe Aktivität wurde ebenfalls Millionen von Meilen von der Erde entfernt wahrgenommen, während REXIS in der Umlaufbahn von Asteroid Bennu kreiste. Dies ist der erste derartige Ausbruch, der jemals aus dem interplanetaren Raum wahrgenommen wurde.

"Ein stolzer Moment für das REXIS-Team"

"Die Entdeckung dieses Röntgenausbruchs ist ein stolzer Moment für das REXIS-Team" verkündete Madeline Lambert, eine MIT-Absolventin, die die Kommandosequenzen des Instruments entwickelte, die das Schwarze Loch schlussendlich enthüllen konnten. Der Ausbruch der Strahlung, der nur aus dem Weltraum heraus beobachtet werden kann, tritt dann auf, wenn ein Schwarzes Loch Materie von einem normalen Stern in seiner Umlaufbahn anzieht.

Schwarze Löcher: Die wichtigsten Fakten zu den mysteriösen Riesen
Schwarze Löcher: Die wichtigsten Fakten zu den mysteriösen Riesen

Die Studenten werden im Bau und Betrieb von Raumfahrtinstrumenten ausgebildet, doch die größte Lektion sei es, immer offen für die Entdeckung des Unerwarteten zu sein, erklärt Richard Binzel, Instrumentenwissenschaftler für das REXIS-Experiment. Fast 100 Studenten arbeiteten seit dem Beginn der NASA-Mission im Team von REXIS mit.

In einem anderen spannenden Experiment, in dem ein Schwarzes Loch lediglich simuliert wurde, stellte man ebenfalls eine Strahlung fest. Derweil spuckt Asteroid Bennu weiter fleißig explodierende Steine ins Universum – und niemand weiß, warum.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen