Science 

Coronavirus an Katze übertragen: Tiger wurde positiv auf COVID-19 getestet

Kann das Coronavirus Katzen infizieren? Das sagt die Wissenschaft.
Kann das Coronavirus Katzen infizieren? Das sagt die Wissenschaft.
Foto: iStock/Bill Oxford
Das erste Tier wurde positiv auf COVID-19 getestet. Besorgniserregend ist dabei, dass das Coronavirus eine Katze infiziert hat. Zwar handelt es sich bei Tigerdame Nadia um eine Großkatze, doch Experten raten nun, dich von Haustieren fernzuhalten.

Im New Yorker Zoo wurde eine Tigerdame positiv auf Covid-19 getestet. Experten aus den USA raten jetzt sogar Haustierbesitzern sich von ihren Tieren fernzuhalten, vor allem, wenn sie bereits infiziert sind. Bedeutet das für dich, dass du wegen deines Coronavirus deine Katze in Quarantäne bringen musst? Wir klären über den richtigen Umgang mit deinem Haustier auf, damit du eine Coronavirus-Übertragung verhinderst.

Coronavirus bei Katzen? Dieser Tiger wurde positiv getestet

Zumindest Großkatzen können sich also mit COVID-19 infizieren. Das bestätigte jetzt die Tigerdame Nadia aus dem New Yorker Zoo. Sie wurde nämlich positiv auf das Virus getestet. Ihre Pfleger hatten einen Verdacht auf die neuartige Krankheit, als Nadia anfing an einem sehr trockenen Husten zu leiden. In einem Labor für Veterinärmedizin wurde der Tiger dann positiv auf die Krankheit getestet.

Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, sei Nadia bereits auf dem Weg der Besserung. Die Tigerdame hätte außer einem Appetitmangel keine starken Symptome mehr aufgewiesen. Auch andere Großkatzen des Zoos seien getestet worden. Zwei sibirische Tiger und drei Löwen, die allerdings allesamt negativ auf COVID-19 getestet worden sind. Zudem hätte das Coronavirus weitere Katzen aus dem Zoo noch nicht befallen. Schneeleoparden, Geparden oder Pumas haben noch keine Symptome aufgezeigt.

Kann das Coronavirus Katzen zu Hause befallen?

Das ist eine bislang noch ungeklärte Frage. Obwohl Gesundheitsexperten aus den USA jetzt davon abraten, seinem Haustier zu nahe zu kommen, ist noch nicht nachgewiesen, dass das Coronavirus von Katze oder anderen Tieren auf den Menschen (oder andersherum) übertragen werden kann. Laborforschungen entdeckten, dass die Coronavirus-Übertragung unter Katzen möglich ist. Diese Untersuchungen wurden aber innerhalb des Labors gemacht, weshalb es ungeklärt ist, ob Katzen sich das Coronavirus auch unter realen Lebensbedingungen weitergeben können.

Coronavirus – Alle wichtigen Infos
Coronavirus – Alle wichtigen Infos

Wie kann man sein Haustier schützen?

Da eine Coronavirus-Übertragung von Mensch auf Haustier (und umgekehrt) noch nicht nachgewiesen ist, musst du dein Haustier nicht speziellen Schutzmaßnahmen unterziehen. Haustiere können sich tatsächlich mit anderen Coronaviren infizieren. Diese sind für den Menschen jedoch nicht gefährlich.

Fazit: Wie behandelt man seine Haustiere in der Coronavirus-Zeit?

Da nicht bewiesen wurde, dass das Coronavirus an deine Katze oder deinen Hund übertragen werden kann oder die Coronavirus-Übertragung von dir auf das Haustier geschieht, musst du keine speziellen Schutzmaßnahmen einleiten. Bist du positiv auf COVID-19 getestet worden, solltest du intensive Kuscheleinheiten mit deinem Heimtier aber vielleicht doch meiden.

Du fragst dich wo der Coronavirus-Ursprung ist? Diese Frau könnte Patientin Null sein. Es wird außerdem weitergeforscht zum Coronavirus-Impfstoff. Dieses Medikament macht Hoffnung.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen