Science 

Tipps gegen Kater: Dieses Mittel soll die endgültige Lösung sein, sagen Forscher

Ein Mittel gegen Kater, das wirklich hilft, könnte es bald geben.
Ein Mittel gegen Kater, das wirklich hilft, könnte es bald geben.
Foto: imago images /Science Photo Library
Bisher gibt es kein verlässliches Mittel gegen Kater. Aus Deutschland könnte nun jedoch aber eine Lösung für das lästige Problem kommen.

Die Suche nach dem ultimativen Mittel gegen Kater beschäftigt anscheinend auch die Forschung schon eine Weile. Nicht anders erklärt sich die Behauptung einiger Wissenschaftler, nun endlich Heilung für geplagte Alkohol-Fans gefunden zu haben.

Mittel gegen Kater: Sieht so die Lösung aus?

Ausgerechnet aus dem Land des Biers kommen jene Forscher, die das eine, immer wirksame Mittel gegen Kater gefunden haben wollen. Während wir alle höchstwahrscheinlich schon in Selbstversuchen getestet haben, wie hilfreich existierende Tipps gegen Kater wirklich sind, kann ein deutsches Forscherteam der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz das Problem nun womöglich für behoben erklären.

Wie Study Finds berichtet, konnten die Wissenschaftler ihre Erkenntnisse durch eine Reihe von Experimente belegen und haben dazu eine Studie veröffentlicht. Dieser zufolge handelt es sich bei dem möglichen Mittel gegen Kater um eine Mixtur aus Pflanzenextrakten wie Ginko, Ingwer, Weide, Barbados-Kirsche und Kaktusfeige, Vitaminen, Mineralien sowie antioxidantischen Komponenten, die gegen eine Reihe an Placebo-Mitteln gegen Kater getestet wurden. Das Gemisch der deutschen Forscher schnitt dabei besser ab.

Spritziger Experimentieraufbau

Um das potenzielle Mittel gegen Kater zu testen, wurden 214 Probanden im Alter von 18 bis 65 Jahren dazu angehalten, so viel Weißwein, Weinschorle oder Bier zu trinken wie sie wollten innerhalb eines Zeitfensters von 4 Stunden. 45 Minuten davor und direkt danach mussten die Teilnehmer das Testmittel beziehungsweise das Placebo-Mittel einnehmen.

Anhand von Blut- und Urinproben sowie Messungen des Blutdrucks vor und nach dem Experiment überprüften die Forscher die Wirksamkeit der Mittel gegen Kater. Dazu gab man den Teilnehmern 12 Stunden zum Ausnüchtern, bevor eine zusätzliche Messung und Probenentnahme vorgenommen wurde. Aufgezeichnet wurde zudem, wie viel die Probanden getrunken hatten und wie häufig sie die Toilette innerhalb der vier Teststunden aufgesucht hatten.

So wirkte das Mittel gegen Kater

Am Ende war das Ergebnis eindeutig. Im Vergleich zu jenen Teilnehmern, die nur die Placebo-Lösung zu sich genommen hatten, profitierten die restlichen Probanden durch das potenzielle Mittel gegen Kater trotz ungefähr gleicher Aufnahme von Alkohol:

  • 34 Prozent weniger schwere Kopfschmerzen
  • 42 Prozent weniger Übelkeitsgefühl
  • 27 Prozent weniger Empfinden von Gleichgültigkeit
  • 41 Prozent weniger Unruhe

Die Forscher führen diese Wirkung dabei vor allem auf die enthaltenen Pflanzenextrakte zurück. Dennoch müsse der dahinterliegende Mechanismus noch weiter enträtselt und untersucht werden.

Mythos rund um den Kater entlarvt

Bemerkenswert ist außerdem, dass die Wissenschaftler mit der Forschung zu ihrem Mittel gegen Kater mit einem verbreiteten Mythos aufräumen konnten. So sei nicht etwas Dehydrierung durch Alkohol die Ursache für Kater. Alkohol selbst und dessen Stoffwechselprodukte würden vorherrschend damit in Verbindung stehen.

Dass das neue Mittel gegen Kater demnächst seinen Weg auf den Markt findet, ist unwahrscheinlich. Andere Forscher arbeiten derweil an einer Art Anti-Kater-Pille. In der Zwischenzeit kannst du dir aber auch zu Gemüte führen, was eigentlich mit deinem Hirn geschieht, wenn du Alkohol trinkst.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen