Science 

Potenzielles Corona-Medikament überrascht: Diese Haushaltsware könnte Virus töten

Coronavirus: So läuft die Suche nach einem Impfstoff

Coronavirus: So läuft die Suche nach einem Impfstoff

Beschreibung anzeigen
Während zahlreiche Forscher nach einem Corona-Impfstoff suchen, könnten andere in einem herkömmlichen Haushaltsmittel ein potenzielles Medikament gegen Covid-19 entdeckt haben.

Britische Forscher untersuchen gegenwärtig, ob ein weit verbreitetes Haushaltsprodukt in der Lage sein könnte, effektiv gegen Covid-19-Erreger zu wirken. Natürlich würde dadurch ein Coronavirus-Impfstoff nicht obsolet, da dieser nötig ist, um die Pandemie einzudämmen und zu stoppen. Aber die Behandlung der tödlichen Krankheit könnte mit dem vielversprechenden Corona-Medikament verbessert werden, glauben die Wissenschaftler.

Erst Corona-Impfstoff, dann gängige Haushaltsware zur Behandlung

Was das britische Forscherteam abseits der Suche nach einem Coronavirus-Impfstoff gerade genauer untersucht, hat vermutlich jeder bereits zu Hause: Mundwasser. Die Flüssigkeit für Mundhygiene soll das Potenzial haben, als eine Art Corona-Medikament den tödlichen Erreger erfolgreich angreifen zu können.

Anders als ein Corona-Impfstoff könnte Mundwasser als Corona-Medikament dazu dienen, Menschen, die positiv auf das Virus getestet wurden, im Umgang damit zu helfen. Eine erste Analyse, die im Journal "Function" veröffentlicht wurde zumindest verweist darauf, dass es sich im Hinblick auf Tests mit anderen Viren lohnt, "weiter zu erforschen, ob orale Spülungen als potenzieller Weg zur Verringerung von Übertragung von SARS-CoV-2 (Coronavirus) in Erwägung gezogen werden sollten".

Coronavirus-Impfstoffe sind weltweit in der Entwicklung

Trotz der womöglich vielversprechenden Aussichten, die sich ohne noch existierenden Coronavirus-Impfstoff durch ein so simples und leicht verfügbares Corona-Medikament wie Mundwasser ergeben, weist die Weltgesundheitsorganisation WHO bisher daraufhin, dass es gegenwärtig noch keine Behandlungsmethode gibt, die das Coronavirus stoppen oder töten kann.

Um zudem die Ausbreitung der Krankheit weltweit eindämmen und aufhalten zu können, ist weiterhin die Entwicklung eines Coronavirus-Impfstoffes nötig. Immerhin gibt es potenzielle Corona-Mittel, die selbst Experten wie Christian Drosten erstaunen. Aber auch sonst sind bereits einige Corona-Impfstoffe in der Entwicklung, die hoffen lassen. Ein potenzieller Wirkstoff gegen Corona soll das Virus in nur 48 Stunden töten.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen