Science 

Coronavirus: Deshalb solltest du deine Blutgruppe herausfinden

Wer seine Blutgruppe herausfinden möchte, hat verschiedene Möglichkeiten.
Wer seine Blutgruppe herausfinden möchte, hat verschiedene Möglichkeiten.
Foto: iStock.com/fotografixx
Wer seine Blutgruppe herausfinden lässt, könnte sich in Bezug auf eine mögliche Coronavirus-Ansteckung einen zusätzlichen Schutz sichern. So geht's.

Während Forscher sich weltweit mit Covid-19 auseinandersetzen, wurden unter anderem Studien erstellt, die eine Verknüpfung zwischen der Blutgruppe eines Menschen und dem Risiko einer Coronavirus-Ansteckung mit dem Erreger implizieren. Wie sich die eigene Blutgruppe herausfinden lässt, ist allerdings nicht nur im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gut zu wissen.

Eigene Blutgruppe herausfinden: Diese Typen gibt es

Geht es nach Wissenschaftlern, kann dein Bluttyp darauf Einfluss nehmen, wie stark du für eine Coronavirus-Ansteckung anfällig bist, noch bevor du dich infiziert hast. Diesbezügliche Forschungen sind gegenwärtig zwar noch nicht komplett belegt, es gibt aber verschiedenen Untersuchungen mit ähnlichen Ergebnissen und Tendenzen. Deine Blutgruppe herausfinden zu lassen, soll beispielsweise die Prognose ermöglichen, ob du nahezu immun bist gegen Covid-19.

Zu den bekannten Blutgruppen des AB0-Systems gehören die folgenden: A, B, 0 und AB, jeweils positiv und negativ. Die in Deutschland am häufigsten vorkommenden Bluttypen sind dabei die Blutgruppe A (43 Prozent) und Blutgruppe 0 (41 Prozent). Am seltensten ist dagegen sowohl hierzulande als auch weltweit die Blutgruppe AB. Deine Blutgruppe herauszufinden, kann zum Beispiel helfen zu bestimmen, ob du Universalspender (Blutgruppe 0) bist. Aber auch für das Risiko einer Coronavirus-Ansteckung könnte diese Information laut Forschern wichtig sein.

So lässt sich deine Blutgruppe herausfinden

Damit du deine Blutgruppe herausfinden kannst, ist im Prinzip nicht viel nötig. Der nächste Arztbesuch lässt sich bereits nutzen, um eine Antwort darauf zu bekommen. Du hast aber auch andere Optionen:

  • Blutspende
  • Blutgruppen-Schnelltest aus der Apotheke

Wählst du den Test für zu Hause, um deine Blutgruppe herauszufinden, kommst du wahrscheinlich am einfachsten und schnellsten an das Ergebnis. Wie Focus erläutert, musst du dazu auf eine beiliegende Karte mit vier Feldern zunächst jeweils einen Tropfen Wasser geben. Anschließend desinfizierst du einen deiner Finger, stichst dich kurz mit einer Lanzette und gibst auf jedes der vier Felder einen Tropfen Blut. Vermische mit jeweils einem neuen Stäbchen beide Flüssigkeiten und vergleiche sie mit der beiliegenden Ergebniskarte.

Welche Blutgruppe besonders stark von einer Coronavirus-Ansteckung bedroht sein könnte, wollen Forscher übrigens auch herausgefunden haben. Weißt du, ob du dazugehörst, kannst du zumindest präventiv noch bewusster gegen eine Coronavirus-Ansteckung vorgehen und deine persönlichen Schutzmaßnahmen anpassen. Ob Wissenschaftler mit ihren bisherigen Ergebnissen allerdings wirklich verlässliche Aussagen treffen können, muss sich im weiteren Verlauf der Forschung erst noch zeigen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen