Science 

Hohes Risiko für Coronavirus-Ansteckung: Diesen Arztbesuch solltest du lieber meiden

Um eine Coroanvirus-Ansteckung zu vermeiden, solltest du dir genau überlegen, welche Arztbesuch du wahrnehmen möchtest.
Um eine Coroanvirus-Ansteckung zu vermeiden, solltest du dir genau überlegen, welche Arztbesuch du wahrnehmen möchtest.
Foto: iStock.com/filadendron
Die Weltgesundheitorganisation (WHO) legt dir nahe einen Arztbesuch momentan lieber nicht wahrzunehmen. Dort ist die Coronavirus-Ansteckung nämlich sehr hoch.

Vermutlich zieht es aktuell niemanden dringend in eine Arztpraxis, wenn es nicht unbedingt sein muss. Denn eine Coronavirus-Ansteckung kann in den Praxen besonders hoch sein. Doch einen Arztbesuch solltest du aktuell wirklich lieber verschieben. Das rät dir sogar die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Corona-Anzeichen: Das haben sie gemeinsam
Corona-Anzeichen: Das haben sie gemeinsam

Coronavirus-Ansteckung vermeiden: Verzichte auf diesen Arztbesuch

Der Zahnarztbesuch ist wohl nicht ganz oben auf der Liste der Pflichtbesuche beim Arzt. Dennoch lässt sich eine regelmäßige Zahnreinigung nicht vermeiden. Sollte bei dir demnächst ein Termin anstehen, solltest du gut überlegen, ob du diesen wahrnimmst. Denn die WHO empfiehlt, Zahnarztbesuche lieber zu streichen. Die Coronavirus-Ansteckung soll in diesen Praxen ziemlich hoch sein.

Wenn deine Behandlung nicht dringend ist, solltest du dir überlegen, ob du deinen Zahnarzttermin nicht lieber verschiebst. Zu diesen Terminen zählen beispielsweise die Kontrolluntersuchung oder die Zahnreinigung. Denn die WHO gibt an, dass ein hohes Risiko beim Zahnarzt herrscht, sich mit Covid-19 zu infizieren. Der Grund dafür ist der enge Kontakt zwischen Arzt und Patient. Zudem werden bei der Behandlung viele Tröpfchen und Aerosole freigesetzt, die eine Coronavirus-Ansteckung erhöhen.

Diese Ausnahmen macht die WHO

Deinen Zahnarztbesuch solltest du laut WHO verschieben, bis die Ausbreitungsrate in deiner Gemeinde reduziert ist. Empfehlenswert wäre es, wenn die lokalen Gesundheitsbehörden individuell grünes Licht für den Zahnarztbesuch geben würden. Soweit es möglich ist, sollte Telemedizin bei akuten Problemen in Anspruch genommen werden. Die Ausnahme: Notfälle wie Infektionen, Blutungen oder Verletzungen im Mund. Auch starke Schmerzen machen einen Zahnarztbesuch unumgänglich. Immerhin wird hierfür vermutlich ein Rezept benötigt, um diese in Schach zu halten.

Der aktuelle Stand der Forschung bestätigt, dass eine Coronavirus-Ansteckung über Tröpfchen und Aerosole stattfindet. Ein Zahnarztbesuch fördert gleich beide Übertragungswege heraus. Die Viruspartikel können auch über Auge und Nase aufgenommen werden. Auch über Oberflächen verbreitet sich das Virus. Musst du also doch in eine Zahnarztpraxis, solltest du dich natürlich an die vorgeschriebenen Sicherheitsregelungen halten. Bedneke auch, dass es einen Zeitpunkt gibt, an dem eine Coronavirus-Ansteckung besonders wahrscheinlich ist.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen