Veröffentlicht inScience

Wie groß ist die Erde? Spannende Fakten zu unserem Heimatplaneten

Die Erde ist der einzige Planet in unserem Sonnensystem, auf dem Leben nachweislich existiert. Doch wie groß ist die Erde eigentlich? Die Antwort mag dich überraschen.

Die Erde
Entdecke NASA-Bilder als Erster und sieh dir die faszinierenden Bilder der Erde an. Foto: iStock.com/buradaki

Verglichen mit anderen Himmelskörpern im Universum ist die Erde eher winzig. Selbst wenn wir in unser Sonnensystem schauen, wie groß die Erde ist, lautet die Antwort: „relativ klein“. Von der Masse her würde unser Heimatplanet allein in den Jupiter etwa 1.300 Mal passen. Schaut man sich die Erde aber in irdischen Maßstäben an, wirkt sie plötzlich gewaltig groß.

Wie groß ist die Erde? Die Ausdehnung des blauen Planeten

Zu allererst: Die Erde ist nicht groß. Die innersten Planeten unseres Sonnensystems sind Gesteinsplaneten. Nach Merkur und Venus ist die Erde der dritte Planet noch vor dem Mars. Sie ist der fünfgrößte Planet im Sonnensystem und der größte Planet im inneren Sonnensystem.

Jupiter ist der größte Planet unseres Sonnensystems. Sein Durchmesser ist etwa zehn mal so groß wie der unseres Heimatplaneten. Der bekannteste, seit Jahrhunderten andauernde Wirbelsturm des Jupiter, der „Große Rote Fleck“, ist so groß, dass die Erde in ihn ein Mal hineinpassen würde.

Die Größe der Erde in Zahlen

Die Erde hat einen Durchmesser von 12.756,3 Kilometern; der Radius beträgt also 6.378 Kilometer. Weil die Erde keine wirklich runde Kugel ist, weicht der Radius am Äquator um 22 Kilometer ab – auf 6.356 Kilometer.

Der Umfang der Erde vom Äquator aus gemessen beträgt 40.075 Kilometer. Misst man den Umfang über den Nord- und Südpol beträgt der Umfang unseres Planeten 40.008 Kilometer. Die Oberfläche unseres Heimatplaneten beträgt hierbei 510.100.000 Quadratkilometer.

Wie groß ist die Erde? Ein Vergleich

Die Sonne hat einen Durchmesser von circa ca. 1.390.000 Kilometern. Die Größe der Erde ist hingegen gering – sehr gering sogar. Man könne die Sonne mit der Masse von knapp 1,3 Millionen Erden füllen.

Die zwei anderen Riesen des Sonnensystems sind Jupiter und Saturn. Auch der Saturn ist fast zehn Mal so groß wie die Erde. Uranus und Neptun weisen eine Durchmessergröße von rund 50.000 Kilometern auf. Sie sind damit also vier bis fünf Mal so groß wie die Erde.

Zum Vergleich: Unser Nachbar Mars hat gerade einmal einen Durchmesser von 6.779 Kilometer und ist damit gerade einmal halb so groß wie die Erde. Die Venus hingegen misst fast dieselbe Größe wie unser Heimatplanet mit einem Durchmesser von 12.104 Kilometern.

Kleiner noch als die Erde und der Mars ist Merkur. Stellt man sich unseren Planeten als eine Kirsche vor, ist Merkur lediglich eine Erbse. Merkur ist sogar so klein, dass er nur aus einer einzigen Kontinentalplatte besteht.

Die Größe der Erde fällt bescheiden aus

Unter den Gesteinsplaneten nimmt unsere Erde den ersten Rang ein, was die Größe betrifft. Dennoch fallen unsere irdischen Zahlen eher bescheiden aus. Im direkten Vergleich zu seinen Nachbarn zeigt sich, auf was für einem kleinen Scholle Erde die Menschen eigentlich beheimatet sind.

Quellen: Space.com

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.