Science

Entdeckung von Antarktis-Expedition löst jahrelanges Marsrätsel

Bei einer Antarktis-Expedition konnten interessante Parallelen zwischen dem ewigen Eis auf der Erde und einem Mineral auf dem Mars gezogen werden.
Bei einer Antarktis-Expedition konnten interessante Parallelen zwischen dem ewigen Eis auf der Erde und einem Mineral auf dem Mars gezogen werden.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Im Rahmen einer Antarktis-Expedition wurde unerwartet ein Mineral entdeckt, mit dessen Hilfe eines der größten Marsrätsel gelöst werden könnte.

Forscher haben bei einer Antarktis-Expedition ein Mineral entdeckt, dessen bloße Existenz Antwort auf eines der größten Rätsel des Planeten Mars geben könnte.

Mysteriöser Mars: Diese 5 Rätsel um den Planeten konnte bis heute kein Forscher lösen
Mysteriöser Mars: Diese 5 Rätsel um den Planeten konnte bis heute kein Forscher lösen

Wichtiger Fund bei Antarktis-Expedition

Keiner der Forscher hätte damit gerechnet, bei ihrer Antarktis-Expedition auf die Lösung für ein mysteriöses Marsrätsel zu stoßen. Das Team entdeckte eine Substanz in Arktischen Eis, die sich bei genauerer Untersuchung als das Mineral Jarosit herausstellte.

Dem leitenden Geologen Giovanni Baccolo von der Universität Milan-Bicocca zufolge war dies ein reiner Glücksfund, da sie überhaupt nicht nach dem Mineral gesucht hätten. Das berichtet das Science Magazine. Im Jahr 2004 wurden vom Mars-Rover das erste Mal große Mengen auf dem roten Planeten entdeckt. Diese Entdeckung sorgte damals für viel Aufsehen, denn damit Jarosit entstehen kann, muss es neben Wasser auch Eisen, Sulfate und Potassium in säurehaltigen Verhältnissen geben.

Doch wie konnten so große Mengen des Minerals bei solch schwierigen Bedingungen wie auf dem Mars überhaupt entstehen? An dieser Frage bissen sich Forscher aus aller Welt jahrelang die Zähne aus. Eine der wahrscheinlichsten Theorien legte nahe, dass es vor langer Zeit große Eisvorkommen auf dem roten Planeten gegeben haben muss.

Es bleiben viele Fragezeichen

Die Entdeckung auf der Antarktis-Expedition belegt, dass Jarosit sowohl auf der Erde als auch auf dem Mars auf die gleiche Weise entsteht. Wenn Staub im ewigen Eis eingeschlossen wird, kann das zur Bildung des Minerals führen. Die Tatsache, dass der Mars ein sehr staubiger Planet ist, scheint diese Annahme zu stützen.

Weiterhin bleibt jedoch ein Rätsel, wie so enorm viel Jarosit entstehen konnte. Megan Elwood Madden von der Universität Oklahoma zufolge sprechen wir nicht von einem dünnen Film, sondern einer meterdicken Schicht des Minerals. Das Team der Antarktis-Expedition will jetzt untersuchen, ob das Jarosit in den Eisvorkommen auf dem Mars, ähnlich wie in einem großen Kessel, entstanden sein könnte.

Die Entdeckung auf der Antarktis-Expedition ist nur der Anfang, um die Verbindungen zwischen dem arktischen Eis und der Marsoberfläche herauszufinden. Ein deutscher Mars-Roboter musste seine Mission kürzlich vorzeitig abbrechen. Viele Vorbereitungen im Jahr 2021 legen die Grundlage für die nächste Mars-Mission.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen