Science

Ab auf die Marsoberfläche: Hier kannst du den Mars-Rover besuchen

Mache einen Trip auf die Marsoberfläche und besuche den Perseverance-Rover bei seiner Mission.
Mache einen Trip auf die Marsoberfläche und besuche den Perseverance-Rover bei seiner Mission.
Foto: NASA/JPL-Caltech
Wie Google Street View auf dem Mars: Die Europäische Weltraumorganisation ESA versetzt dich mit einer interaktiven Karte direkt auf die Marsoberfläche.

Noch kein Mensch hat je die Marsoberfläche betreten, doch die europäische Weltraumorganisation schickt dich für einen Besuch um Perseverance-Rover, zumindest virtuell.

Mysteriöser Mars: Diese 5 Rätsel um den Planeten konnte bis heute kein Forscher lösen
Mysteriöser Mars: Diese 5 Rätsel um den Planeten konnte bis heute kein Forscher lösen

Erkunde die Marsoberfläche

Genau in diesem Moment ruckelt Millionen von Kilometern entfernt der menschengemachte Perseverance-Rover über die Marsoberfläche. Eine interaktive Karte versetzt auch dich direkt in den Jezero-Krater, wo der Mars-Rover am 18. Februar 2021 landete und seine Arbeit begann. Das interaktive Tool basiert auf den Daten der Mars-Sonde MEX und dem Mars Reconnaissance Orbiter der NASA. Astronomen vermuten, dass der 49 Kilometer große Krater in der Vergangenheit einmal ein riesiger See gewesen sein könnte.

Hier geht es zur interaktiven Mars-Karte.

Mit Bild und Ton: Die ESA versetzt dich auf den Mars

Es ist ein bisschen wie Google Street View, nur auf einem anderen Planeten. Mit einem umfassenden 360-Grad-Blick kannst du verschiedene Orte nahe der Landestelle begutachten. Dabei setzt die ESA nicht nur auf eindrucksvolle Bilder, sondern spielt auch Tonaufnahmen von der Marsoberfläche ab, die dich noch tiefer in die fremde Welt eintauchen lasen. Für die perfekte Immersion wird sogar ein Support für VR-Geräte angeboten.

Wenn du dir die Grundkarte ansiehst, kannst du zwischen einer topografischen Darstellung oder einem Mosaik aus echten Bildaufnahmen wählen. Zusätzlich kannst du viele weitere Aspekte wie das Gitternetz oder geografische Markierungen ein- und ausblenden. Auf der Karte werden außerdem Panoramapunkte markiert, an denen du mit einem Klick in die 360-Grad-Ansicht wechseln und dich so auf die Marsoberfläche versetzen lassen kannst.

Es ist noch gar nicht lange her, dass der Perseverance-Rover auf der Marsoberfläche aufsetzte. Bei der Marslandung der NASA konnten Zuschauer seltsame Markierungen im Fallschirm entdecken und eine geheime Botschaft entschlüsseln. Wie entstanden die Marsmonde Phobos und Deimos? Eine neue Theorie lässt auf einen äußerst interessanten Urpsrung schließen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Beschreibung anzeigen