Science

Marsmission 2020: Die NASA verrät, was sie als nächstes plant

Der Marshelikopter "Ingenuity" soll weiter fliegen. Das hat die NASA nach den ersten erfolgreichen Flügen beschlossen.
Der Marshelikopter "Ingenuity" soll weiter fliegen. Das hat die NASA nach den ersten erfolgreichen Flügen beschlossen.
Foto: NASA/JPL-Caltech, Icons8 [M] via Canva.com
Die Marsmission 2020 kann bisher als voller Erfolg angesehen werden. Doch die NASA hat nicht vor, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen und gibt die nächsten Schritte bekannt.

Es ist unvorstellbar, wenn man darüber nachdenkt, dass die Gebrüder Wright vor gerade einmal 117 Jahren den ersten Flug in der Geschichte der Menschheit absolvierten. Im Rahmen der Marsmission 2020 sind der NASA in diesem Jahr mit dem Marshelikopter "Ingenuity" die ersten Flüge auf einem fremden Planeten gelungen. Doch damit ist die Mission noch nicht beendet.

Darum ist der Mars rot und tot und die Erde blau und lebendig
Darum ist der Mars rot und tot und die Erde blau und lebendig

Die Marsmission 2020: Ein Meilenstein für die Raumfahrt

Nach Wochen der Ungewissheit war der Jubel bei der NASA groß: Der Marshelikopter "Ingenuity" hatte im Rahmen der Marsmission 2020 seine ersten Flüge auf dem roten Planeten absolviert. Damit wurde wieder einmal ein neuer Meilenstein in der Entwicklung der Menschheitsgeschichte erreicht.

Nur 117 Jahre nachdem der erste Mensch geflogen ist, hat die Weltraumorganisation einen Helikopter auf einem Planeten gestartet, der Millionen von Kilometern von unserer Erde entfernt ist.

Wie geht es weiter? NASA enthüllt großen Plan

Doch was kommt nach dem großen Erfolg der ersten Flüge? Was sind die nächsten Schritte für den Marshelikopter? Das hat die NASA in einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Nachdem "Ingenuity" den Beweis erbracht hat, dass das Fliegen auch auf anderen Planeten möglich ist, soll der kleine Marshelikopter jetzt eine neue Mission erhalten. Dazu will die NASA mit ihm eine neue "Operations Demonstrationsphase" einleiten. Dabei sollen Daten gesammelt werden, die den Wissenschaftlern dabei helfen sollen, zukünftige Marsexpeditionen vorzubereiten. Dazu soll der Helikopter "Ingenuity" weitere Flüge über größere Distanzen unternehmen, was allerdings auch mit einem höheren Risiko verbunden ist.

Prestigeerfolg für die NASA

Der Erfolg der "Ingenuity"-Mission stand lange Zeit auf des Messers Schneide. Der ursprüngliche Starttermin war eigentlich für den 11. April 2021 geplant, doch dann kam es zu ungeplanten Schwierigkeiten mit der Software, weswegen der Start verschoben werden musste. Daraufhin war lange Zeit nicht klar, ob der Flug der Ingenuity wie geplant stattfinden könne.

Auch wenn diese ersten Erfolge eher symbolischer Natur sind, könnten sie dennoch eine neue Ära der Raumfahrt einleiten, denn sie eröffnen ganz neue Möglichkeiten der Planetenerforschung.

Vor dem Jungfernflug hatten "Perseverance" und "Ingenuity" noch für ein Famlilienporträt auf der Marsoberfläche posiert. Ein Bild des Marsrovers "Perseverance" sorgte vor Kurzem für viel Aufregung, da es eine mysteriöse Erscheinung am Himmel über dem Roten Planeten zeigte. Die NASA hat das Rätsel aufgelöst.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de