Science

NASA: Erstaunliches Mars-Bild aufgenommen – das gab es noch nie

Ein neues Mars-Bild der NASA beeindruckt aktuell.
Ein neues Mars-Bild der NASA beeindruckt aktuell.
Foto: Getty Images/MARK GARLICK/SCIENCE PHOTO LIBRARY
Artikel von: Dana Neumann
Das jüngste Mars-Bild der NASA ist in einem Punkt einzigartig. Anders als bisherige Aufnahmen zeigt es nämlich etwas, das so nie festgehalten werden konnte.

Aufnahmen vom Roten Planeten sind von jeher äußerst spektakulär. Nach den ersten Rundflügen des NASA-Helikopters Ingenuity vor Ort ist nun allerdings ein Mars-Bild entstanden, das tatsächlich einmalig ist, wie selbst die US-Raumfahrtbehörde bestätigt. Dabei handelt es sich um eine Aufnahme, die bislang gar nicht möglich war.

Häufige Fragen zur NASA
  • Was ist die Bedeutung von NASA? Die bekannte Abkürzung steht für "National Aeronautics and Space Administration", also Nationale Aeronautik- und Raumfahrtbehörde. Die NASA wurde 1958 in den USA gegründet und ist für die zivile und militärische Luft- und Raumfahrt zuständig.
  • Was kann man bei der NASA machen? Die NASA beschäftigt nicht nur Personal rund um die Raumfahrt, sondern beispielsweise auch Ärzte, Krankenschwestern, Psychotherapeuten, Forscher, Ingenieure, Geologen, Mikrobiologen und Physiker.
  • Wie viel Geld hat die NASA? Im Jahr 2020 verfügte die NASA laut Wikipedia über ein Haushaltsvolumen von 22,6 Milliarden US-Dollar.

Mars-Bild der NASA: Das ist eine Premiere

Was Ingenuity festhalten konnte, ist eine kleine Sensation, denn die aktuellen Mars-Bilder sind die ersten "Farbbilder der Mars-Oberfläche, die von einem Fluggerät aus der Luft aufgenommen wurden", wie die NASA im Artikel zur Aufnahme erklärt. Sie entstanden beim dritten Flug des Helikopters. Dabei befand sich Ingenuity rund 80 Sekunden in einer Höhe von zunächst fünf und dann 50 Metern.

Darum ist der Mars rot und tot und die Erde blau und lebendig
Darum ist der Mars rot und tot und die Erde blau und lebendig

Auf dem neuesten Mars-Bild zu sehen ist die steinige Landschaft, die auch mit einer Reihe an rot-orangen Sanddünen bedeckt ist. Auf Twitter postete die NASA den Schnappschuss, während in der Zwischenzeit bereits der vierte Flug des Helikopters in den kommenden Tagen vorbereitet wird.

Diese Probleme hat die NASA

Neben der Aufgabe, Mars-Bilder beim Fliegen aufzunehmen, kämpft das NASA-Team um Ingenuity in erster Linie mit der extrem dünnen Atmosphäre auf dem Mars, wie DazedDigital berichtet. Da diese nur ein Prozent der Dichte der Erdatmosphäre besitzt, soll es schwer sein, den Helikopter von der Oberfläche abheben zu lassen. Dazu kommt die Steuerung über den Mars-Rover Perseverance, eine Fernsteuerung von der Erde aus soll aufgrund der Distanz rund 16 Minuten in Anspruch nehmen, um einen Befehl an Ingenuity per Radiowellen zu übermitteln.

Bevor Ingenuity zu seiner eigentlichen Mission aufbricht, den Mars-Krater Jezero auf Lebenszeichen zu untersuchen, soll das Fluggerät noch zwei weitere Testflüge absolvieren. Schon jetzt stellt es aber dem Twitter-Post der NASA zufolge einige Rekorde auf. Höhe, Geschwindigkeit und die Bewältigung der kritischen Bedingungen auf dem Mars gehören dazu.

Aktuelle NASA-News

Immer wieder gibt es neue Meldungen zur gegenwärtigen Mars-Mission der NASA. So ist Anfang April der Perseverance-Rover auf einen merkwürdigen Stein gestoßen. Vor wenigen Wochen wurden dagegen gleich zwei starke Marsbeben von der NASA aufgezeichnet. Es gibt allerdings auch einige Aktionen, mit denen sich selbst die NASA blamiert hat.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de