Dein Immunsystem ist ständig im Einsatz, um dich fit und gesund zu halten. Stabile Abwehrkräfte bekämpfen täglich fremde Eindringlinge wie Viren, Bakterien oder Pilze. Ein gesundes Immunsystem bekommt diesen Kampf meist sehr gut ohne Hilfe hin. Manchmal braucht es jedoch zusätzlich Unterstützung, vor allem, wenn die Gefahr größer ist, sich mit einer Krankheit anzustecken. Wie du dein Immunsystem stärken kannst, erfährst du hier.

Immunsystem stärken: Wende diese Praktiken an

Nicht nur in der Erkältungszeit ist es wichtig, auf ein gesundes Immunsystem zu achten. Es ist eigentlich eindeutig, dass ein gesunder Lebensstil dein Immunsystem stärkt und dich vor Krankheiten schützt. Manchmal hilft es aber, wenn du dir konkrete Praktiken aneignest. Diese Alltagstricks helfen dir dabei, dein Immunsystem zu stärken.

#1 Viel trinken

Personen im ärztlichen Dienst machen vor allem im Falle einer Erkrankung immer wieder darauf aufmerksam: Es ist wichtig, viel zu trinken. Mindestens zwei Liter am Tag sorgen dafür, dass dein Körper ausreichend hydriert ist und alle Funktionen reibungslos ablaufen. Trinkst du nämlich zu wenig, können die Schleimheute austrocknen, was sie für Viren und Bakterien attraktiver macht.

#2 Sport und Bewegung

Du musst nicht gleich zum Profisporttreibenden werden, doch regelmäßige Bewegung ist für deinen Körper sehr wichtig. Schon nach wenigen Sekunden Sport, entwickelt dein Körper wichtige Abwehrmechanismen. Fange also damit an, Strecken mit dem Fahrrad zu fahren oder einfach mal zu Fuß zu laufen. Aber Achtung: Bist du bereits krank, benötigt dein Körper Ruhe. Sport kann kontraproduktiv wirken.

#3 Vitaminreiche Ernährung

Dass eine gesunde Ernährung dein Immunsystem stärkt, dürfte dich wahrscheinlich auch nicht wundern. Vielleicht benötigst du einfach konkrete Anhaltspunkte. So werden von Expert:innen zum Beispiel fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag empfohlen. Achte darauf ausreichend Vitamin C, D, und Zink zu dir zu nehmen. Auch Ballaststoffe solltest du in dein tägliches Menü integrieren. Sie unterstützen nämlich eine gesunde Darmflora. Ist der Darm nicht gut drauf, wirkt sich das in der Regel auf den ganzen Körper aus.

#4 Stressreduktion

Du überarbeitest dich oftmals und lässt dich schnell aus der Ruhe bringen? Dein Körper wird das nicht mögen. Willst du dein Immunsystem stärken, solltest du darauf achten, Körper und Geist ins Gleichgewicht zurückzubringen und Stress zu reduzieren. Verspürt dein Körper nämlich Stress dann befindet er sich in einer Kampfreaktion, die so viel Energie fordert, dass das Immunsystem drunter leidet.

#5 Knutschen

Das Schmankerl zum Schluss ist unser letzter Tipp. Knutschen mit gesunden Menschen trägt dazu bei, dass dein Immunsystem gestärkt wird. Dauert ein Kuss etwa zehn Sekunden, werden bereits 80 Millionen Bakterien ausgetauscht und wirken dabei wie eine Miniimpfung. Außerdem regt Knutschen die Ausschüttung von Endorphinen an und diese wirken stressmindernd und stimmungsaufhellend.

Fazit: Immunsystem stärken mit Kleinigkeiten

Es braucht nicht viel, wenn du dein Immunsystem stärken willst. Sei dir einfach darüber bewusst, dass dein Körper Unterstützung von dir braucht, um gesund zu bleiben und gegen Krankheiten resistent zu sein. Übrigens könnte eine gewöhnliche Kochzutat Grund für dein schwaches Immunsystem sein. Hast du dich auch schon gefragt, ob Männer tatsächlich schlimmer krank werden als Frauen? Das sagen Forscher:innen zur „Männergrippe“.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.