Science

Gegen Schlaganfälle und Bluthochdruck: Salzersatz könnte Millionen von Toden verhindern

"Fast jeder Mensch auf der Welt isst mehr Salz als er sollte."
"Fast jeder Mensch auf der Welt isst mehr Salz als er sollte."
Foto: Getty Images/Aleksandr Zubkov
Artikel von: Philipp Rall
Salz ist ungesund, wenn du es in zu hoher Menge konsumierst. Ein einfacher Salzersatz kann deine Lebensdauer äußerst positiv beeinflussen.

Salz, Pfeffer – einige Dinge dürfen in einer Küche einfach nicht fehlen. Obwohl diese Würzmittel aber vielen Mahlzeiten erst den richtigen Kick verleihen, solltest du es mit ihrem Konsum doch nicht übertreiben. In zu großen Mengen ist Salz ungesund und kann über längere Zeit dein Herz schwächen oder sogar zu Schlaganfällen führen. Ein Salzersatz könnte Abhilfe schaffen.

Gesund altern: 5 Tipps, die das Gehirn fit halten
Gesund altern: 5 Tipps, die das Gehirn fit halten

Salz ist ungesund – und wir essen viel zu viel davon

"Fast jeder Mensch auf der Welt isst mehr Salz als er sollte", erklärt Prof. Bruce Neal vom George Institute for Global Health. "Jeder könnte auf einen Salzersatz umsteigen, wenn es diesen in den Supermarktregalen gäbe." Grund dafür, dass Speisesalz so ungesund ist, ist die damit verbundene hohe Natriumzufuhr für deinen Körper.

Hinzu komme bei den meisten Menschen eine niedrige Kaliumzufuhr – eine verhängnisvolle Kombination. So werden diese beiden Aspekte mit Bluthochdruck sowie einem erhöhten Risiko für Schlaganfälle und Herzkrankheiten assoziiert. Sie können, heißt es in einer Pressemitteilung des George Institute zum vorzeitigen Tod führen.

Offene Studie bestätigt Hypothese

Professor Neal und sein Team haben mit Proband:innen aus 600 chinesischen Dörfern eine offene, cluster-randomisierte Studie durchgeführt. Alle Teilnehmer:innen hatten in ihrer Vergangenheit einen Schlaganfall erlitten oder waren älter als 59 Jahre und hatten hohen Blutdruck. Auch nutzten die Forscher:innen eine Kontrollgruppe zum Abgleichen ihrer Ergebnisse.

"Die Dörfer wurden nach dem Zufallsprinzip im Verhältnis 1:1 der Interventionsgruppe zugewiesen, in der die Teilnehmer einen Salzersatz (75 % Natriumchlorid und 25 % Kaliumchlorid nach Masse) verwendeten, oder der Kontrollgruppe, in der die Teilnehmer weiterhin normales Salz (100 % Natriumchlorid) verwendeten", heißt es in der im New England Journal of Medicine veröffentlichten Studie.

Salzersatz soll "mehrere Millionen vorzeitige Todesfälle" verhindern

Bei den Proband:innen der Stichprobe seien die Raten von Schlaganfällen, schweren kardiovaskulären Ereignissen und Todesfällen jeglicher Ursache mit dem Salzersatz niedriger ausgefallen als mit normalem Salz, schreibt das Team weiter.

Letztes Jahr wurde in einer Modellstudie für China festgestellt, dass durch die landesweite Einführung von Salzersatzstoffen jährlich etwa 400.000 vorzeitige Todesfälle verhindert werden könnten. Unsere Ergebnisse bestätigen dies nun. Wenn weltweit Salz durch Salzersatzstoffe ersetzt würde, könnten jedes Jahr mehrere Millionen vorzeitige Todesfälle verhindert werden", sagte er.

Doch kann Salz nicht nur zu einem früheren Tod durch Schlaganfälle und Bluthochdruck führen. Vergangenes Jahr erst fanden Wissenschaftler:innen heraus, dass das Würzmittel zu einem schwachen Immunsystem beitragen kann. Salz ist also ungesund – in vielfacher Hinsicht. Auf der anderen Seite stellen gleich vier Superfoods einen regelrechten Boost für deinen Körper dar.

Quelle: George Institute for Global Health, The New England Journal of Medicine

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de