Der rote Planet ist eine Quelle immer neuer und beeindruckender Erkenntnisse. Vor allem in Form von veröffentlichten Mars-Bildern faszinieren die Funde regelmäßig eine große Fangemeinschaft. Dabei sind es nicht nur die Aufnahmen der NASA. Auch Fotos, die durch Bemühungen der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) entstanden sind, können überraschen.

Eindrucksvolles Mars-Bild: Es zeigt Spuren von „Teufeln“

Schon 2016 erreichte der von ESA und der russischen Weltraumagentur Roskosmos entsandte Trace Gas Orbiter (TGO) den Mars. 2018 nahm der Raumgleiter seine vollständige Wissenschaftsmission auf und schickt seitdem regelmäßig Mars-Bilder zur Erde. Eines davon wurde am 1. Februar 2022 von der CaSSIS-Kamera des Orbiters aufgenommen und zehn Tage später veröffentlicht.

Zu sehen ist ein Teil des als „Arhyre Planitia“ bezeichneten Flachlandes. Es zeigt typische Charakteristika sogenannter „chaotischer Terrains“, auch wenn es selbst noch nicht als solches kategorisiert wurde, wie die ESA erklärt. Dort finden sich willkürliche Gruppen an Steinen verschiedenster Größen und Formen, die oft umgeben sind von Mulden.

Das „vielleicht beeindruckendste Merkmal hier, sind die feinen, sich schlängelnden Ranken“. Die auf dem Mars-Bild blau erscheinenden Muster stammen von Wirbelstürmen und Staubteufeln. „Diese Teufel hinterlassen Spuren auf der Oberfläche eines Planeten, wenn sie durch die staubigen Landschaften reisen“, heißt es im ESA-Blog weiter.

Sie entstehen nicht nur auf dem Mars, sondern auch auf der Erde, und immer dann, wenn warme Luft schnell nach oben in die kälteren Luftschichten vordringt.

Weitere spannende Mars-Bilder

Interessante Aufnahmen von der Mars-Oberfläche gibt es auch von der NASA. Erst kürzlich machte ein Foto die Runde im Netz, weil es der Meinung Einzelner zufolge einen „100-prozentigen Beweis für intelligentes Leben“ zeigen sollte. Wirklich zu sehen auf dem Mars-Bild war natürlich nur eine ungewöhnliche Steinformation.

Darüber hinaus entstehen oft auch bewegte Mars-Bilder, wie ein Video des Mars-Rovers Perseverance zeigt. Dieser ist inzwischen übrigens bereits seit fast einem Jahr auf dem roten Planeten unterwegs. Gelandet war der NASA-Rover im Rahmen der „Mars 2020“-Mission am 18. Februar 2021.

Quellen: Europäische Weltraumbehöre (ESA)

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.