Streaming 

Kampf der Streaming-Titanen: Netflix oder Amazon Prime?

Netflix oder doch Amazon Prime? Wir zeigen euch die Unterschiede beider Streaming-Anbieter.
Netflix oder doch Amazon Prime? Wir zeigen euch die Unterschiede beider Streaming-Anbieter.
Foto: Pixabay | Pexels
Die beiden Streaming-Giganten Amazon Prime Video und Netflix bieten euch jeden Monat zahlreiche neue Filme und Serien – die Frage ist: Welcher Dienst ist besser?

Amazon Prime vs. Netflix: Wer hat die besten Filme und Serien? Wo habe ich das beste Angebot? Diese Fragen stellt sich jeder, der zwischen den beiden Video-on-Demand-Anbietern auswählen muss. Wir vergleichen dafür beide Streaming-Dienste unter anderem nach Kosten und Angebot, damit ihr für euch entscheiden könnt, ob Netflix oder Amazon Prime am besten zu euch passt.

Netflix oder Amazon Prime: Wer hat das bessere Angebot?

Sowohl Netflix als auch Amazon Prime gibt es in Deutschland seit 2014. Man muss aber sagen, dass das Netflix-Angebot zu Beginn noch sehr überschaubar war und sich erst nach und nach immer mehr ausgeweitet hat. Und auch, wenn beide jetzt regelmäßig mit einem neuen Angebot locken: Amazon Prime hat einen deutlichen Vorteil, besonders in seiner Filmauswahl.

Netflix versprüht einen gewissen Charme mit seinen außergewöhnlichen Eigenproduktionen (zum Beispiel "Stranger Things", "House of Cards" und "The Punisher"). Aber obwohl Amazon auch einige Originals, wie "The Man in the High Castle" oder Sneaky Pete" aufweisen kann, blieb die absolute Must-Have-Serie hier bisher noch aus. Auf der anderen Seite hat Netflix in Sachen Vielfalt gegen das derzeitige Amazon-Prime-Angebot von ca. 13.000 Titeln und über 3000 Serien kaum eine Chance.

Zwar stellen beide Anbieter eine gute Videoqualität mit jeder Menge HD- und Ultra-HD-Inhalte zur Verfügung, Amazon Prime bietet allerdings mehr aktuelle Blockbuster, wie "World War Z" oder "Star Trek Into Darkness", in seiner Mediathek an. Darüber hinaus könnt ihr euch, anders als bei Netflix, neben der Streaming-Flatrate eure Lieblingsfilme und -serien auf Amazon Prime auch kaufen oder für kurze Zeit leihen.

Sieger in Sachen Angebot: Amazon Prime

  • größere Filmauswahl
  • aktuellere Blockbuster
  • Titel können gekauft werden

Amazon Prime vs. Netflix: Kosten

Der Basisbetrag für ein monatliches Netflix-Abo mit einem Gerät und SD-Qualität beträgt 7,99 Euro. Je nach euren Bedürfnissen könnt ihr auf ein Standard-Abo wechseln für zwei Geräte und HD-Qualität für 10,99 Euro pro Monat oder 13,99 Euro monatlich für bis zu vier Geräte (OLED- oder Ultra-HD-Fernseher). Viele teilen sich deswegen das Abonnement mit Freunden oder der Familie. Denkt aber daran für eure Familie die Kindersicherung auf Netflix einzurichten.

Wer bei Amazon bereits Prime-Mitglied ist, erhält Prime Video kostenlos dazu. Amazon Prime-Kunden zahlen im Jahr 69 Euro (5,75 Euro pro Monat), Studenten bekommen sogar das erste Jahr geschenkt und zahlen danach nur 34 Euro im Jahr. Möchtet ihr nur Amazon Prime Video nutzen als nicht Prime-Kunde, so sind das 7,99 Euro im Monat und ihr könnt nach Belieben Filme kaufen oder leihen. Den Amazon Streaming-Dienst könnt ihr auf mehreren Geräten installieren, aber nur auf zwei Geräten gleichzeitig nutzen. Achtet auch hier darauf, die Altersfreigabe von Amazon Prime zu aktivieren, solltet ihr den Dienst mit der Familie teilen.

Sieger in Sachen Preis: Amazon Prime

  • Am reinen Preis gemessen unterbietet Amazon Prime Netflix mit 5,75 Euro monatlich im Vergleich zu 7,99 Euro im Monat.

Kompatibilität und Bedienung: Amazon Prime oder Netflix?

Netflix könnt ihr auf verschiedenen Geräten mit unterschiedlicher Qualität und der passenden App streamen. Dazu gehören nciht nur die üblichen Verdächtigen, sondern beispielsweise auch Spielekonsolen.

  • Zahlreiche Smart-TVs und Streaming-Boxen
  • Videospielkonsolen
  • Blu-Ray-Player
  • iOS- und Android-Geräte

Auch für den Film- und Seriengenuss mit Amazon Prime habt ihr dank dazugehöriger App ähnlich viele Möglichkeiten. Es gibt allerdings auch Einschränkungen.

  • Nur auf TVs und Blu-Ray-Playern von Samsung, LG, Panasonic und Hisense
  • Videospielkonsolen
  • iOS- und Android-Geräte
  • hauseigene Geräte: Amazon Fire TV, Fire TV Stick, Fire-Tablets und Echo Show
  • Apple TV

Sieger in Sachen Kompatibilität: Amazon Prime und Netflix

  • Bei der Kompatibilität nehmen sich Amazon Prime und Netflix nicht viel. Die Auswahl der Abspielmöglichkeiten ist zahlreich und für beide Dienste sehr ähnlich.

Fazit: Netflix oder Amazon Prime – was ist nun besser?

Was soll man nun nehmen: Amazon Prime oder Netflix? Die Antwort ist leider: Ihr müsst am Ende wie sooft für euch selbst entscheiden, welchen Video-on-Demand-Anbieter ihr nutzen möchtet. Denn wie so vieles, ist das reine Geschmackssache. Generell lässt sich anmerken, dass Serien-Junkies wahrscheinlich mit Netflix mehr Spaß haben werden, wohingegen Filme-Liebhaber bei Amazon Prime ein besseres Angebot bekommen.

Wer sich schon für Netflix entschieden hat, kann sich im September auf sechs neue Netflix-Serien freuen. Amazon Prime-Mitglieder konnten sich hingegen diesen August Filme und Serien, wie "Sing", "Nocturnal Animals", "Loving Vincent" und noch viel mehr anschauen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen