Streaming 

Vor “Once Upon a Time in Hollywood” streamst du hier alle Filme von Quentin Tarantino

Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen
Mo, 08.07.2019, 15.55 Uhr

Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen

Beschreibung anzeigen
“Once Upon a Time in Hollywood” ist der 10. Film von Quentin Tarantino. Behauptet er. Wieviele Filme der Regisseur wirklich gedreht hat und wo du sie streamen kannst, liest du hier.

“Once Upon a Time in Hollywood” startet am 15. August 2019 in den deutschen Kinos. Autor und Regisseur Quentin Tarantino macht aktuell auf seiner Presse-Tour durch die Welt Halt in Berlin und denkt laut darüber nach, nach diesem, seinem zehnten Film, oder bald danach in den Vorruhestand als Filmemacher zu gehen. Ihn treibt dabei die Angst, so wie viele andere Regisseure, die er bewundert, in späteren Jahren qualitativ abzufallen. Das ist Grund genug zurückzublicken. Das sind die (mehr als) zehn Quentin Tarantino-Filme zum Streamen.

Wo kannst du alle Quentin Tarantino-Filme streamen?

Der italo-amerikanische Filmemacher Quentin Tarantino liebt es, seine Filme zu beziffern. So findet man im Werbematerial zu seinen Filmen, vor allem ab 2003, oft die Erwähnung um den wie vielten Film von Quentin Tarantino es sich handelt. Entsprechend wirbt das Poster zu “Once Upon a Time in Hollywood” auch mit “the 10th Film by Quentin Tarantino”. Doch wenn man nach Quentin Tarantino Filmen zum Streamen sucht, dann findet man mehr als 10 Filme des Regisseurs. Warum?

Once Upon a Time in Hollywood Trailer

Wieviele Quentin Tarantino-Filme gibt es wirklich?

Das liegt daran, dass sich in der Filmographie Quentin Tarantinos neben klaren Einzelfilmen wie “Reservoir Dogs” (1992) und “Inglourious Basterds” (2009) auch Zweiteiler wie “Kill Bill, Vol. 1 und 2”, Regie-Gastspiele wie in dem Anthologie-Film “Four Rooms” (1995) oder Projekte mit seinem Freund Robert Rodriguez finden, die schwer einzuordnen sind. So ist “Death Proof” ist ein ganzer Film für sich, aber auch ein gekürzter Teil des Exploitation-Filmerlebnisses “Grindhouse”. Und in Robert Rodriguez' "Sin City" inszeniert Tarantino nur eine einzige Szene.

Reservoir Dogs (1992) Trailer

Wie Tarantino selbst zählt, ist nicht ganz klar, aber vermutlich lässt er lediglich “Four Rooms”, “Sin City” und “Grindhouse” außen vor, wenn er von bisher 10 Tarantino-Filmen redet, auch wenn er erst kürzlich verkündete, dass es sich bei den “Kill Bill”-Filmen eigentlich um einen großen 4-Stunden-Film handle. Verwirrt genug?

Hier streamst du alle zehn offiziellen Quentin Tarantino Filme:

  1. “Reservoir Dogs” (1992) – Netflix, Sky Ticket, Sky Go
  2. “Pulp Fiction” (1994) – Netflix
  3. “Jackie Brown” (1997) – Rakuten TV
  4. “Kill Bill, Vol. 1” (2003) – maxdome
  5. “Kill Bill, Vol. 2” (2003) – maxdome
  6. “Death Proof” (2007) – Sky Go, Freenet TV
  7. “Inglourious Basterds” (2009) – Amazon Prime
  8. “Django Unchained” (2012) – Netflix, Sky Ticket, Sky Go
  9. “The Hateful Eight” (2015) – aktuell nicht im Abo verfügbar
  10. “Once Upon a Time in Hollywood ” (2019) – ab 15. August 2019 im Kino

(Stand: August 2019)

Quentin Tarantinos "Reservoir Dogs" zählt zu den besten Heist-Filmen, besser noch als die Netflix-Serie "Haus des Geldes". Diese geniale Idee hatte Tarantino zum "Pulp Fiction" Prequel. In "Once Upon a Time in Hollywood" hat auch "Riverdale"-Star Luke Perry eine seiner letzten Rollen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen