Malware, Adware und Co. kannst du dir auch über Werbeanzeigen einfangen. Selbst ohne deine Zustimmung können einige Arten von Software auf deinem Smartphone installiert werden. Eine Android-App sorgt durch eine solche Vorgehensweise aktuell für besonderes Aufsehen. Sie heißt Weather Home und kann neben deinem Browser sogar deinen Home-Screen übernehmen.

Weather Home…
… wurde mittlerweile fast 100.000 mal heruntergeladen. Unklar ist, in wie vielen Fällen Nutzer:innen dies bewusst taten. Die Android-App verspricht „lokale Wettervorhersagen und Unwetterwarnungen kostenlos direkt auf deinem Startbildschirm“. Doch verrät sie nicht, was sie dafür alles an deinem Handy ändert.

Android-App Weather Home kapert dein Smartphone

Der Öfteren schon hat Google seine Nutzer:innen davor gewarnt, Android-Apps außerhalb des Play Store herunterzuladen. Was aber geschieht, wenn eine solche Anwendung ganz ohne deine Zustimmung installiert wird? Möglich wird das momentan durch eine Technologie von DSP Digital Turbine (DT). Ebendiesen Fall diskutieren aktuell diverse Nutzer:innen im Subreddit r/androiddev.

Verärgerte Nutzer:innen hätten berichtet, dass die Wheather Home-App ohne Zustimmung auf ihren Geräten installiert worden sei. Dies sei geschehen, nachdem sie versucht hatten, eine Pop-up-Werbung zu schließen.

u/rifterninja

Was ist DT Ignite?

Verantwortlich für den „Spaß“ ist Digital Turbine (DT) Ignite. Das Programm ermöglicht es Unternehmen, darunter diverse Mobilfunkanbieter, ohne dein Wissen, Android-Apps zu installieren.

Google Play: Digital Turbine arbeitet an einer Lösung

„Es handelt sich um dasselbe System, mit dem vorinstallierte Anwendungen auf Telefonen installiert werden. Die DT-Software wird direkt in die Telefon-Firmware integriert. Einige Hersteller tun dies, um an den Werbeeinnahmen zu partizipieren, andere tun es, weil sie z. B. von einem Netzbetreiber dazu aufgefordert werden, der dies für alle seine Telefone vorschreibt.“

u/omniuni (via Reddit)

Selbst das sollte aber nicht ohne die Einwilligung des oder der Nutzer:in geschehen. „Der Vertreter, mit dem ich gesprochen habe, schien wirklich besorgt zu sein“, schreibt der Entwickler mit dem Nutzernamen omniuni. Es habe so geklungen als würde Digital Turbine intern untersuchen, wie es dazu kommen konnte. Eine Lösung für das Problem sei bereits in Arbeit.

Weather Home-App deinstallieren

Öffne hier die Seite der Weather Home-App im Google Play Store. Dort kannst du die Anwendung manuell deinstallieren. Es kann sein, dass anschließend ein Neustart deines Smartphones nötig ist, um auch die letzten Überbleibsel der Adware loszuwerden. Selbst in diesem Fall ist es aber möglich, dass dein Browser noch immer von dem ungewohnten Layout heimgesucht werden. Über die Einstellungen kannst du auch dieses Problem beheben:

  1. Öffne deine Einstellungen.
  2. Tippe auf den Reiter „Apps“.
  3. Suche dort nach dem Browser, den du von Weather Home befreien willst.
  4. Wähle nun unten rechts „Stopp erzwingen“.
  5. Gegebenenfalls musst du noch im Browser selbst dessen Cache löschen.

Auch deutsche Nutzer:innen betroffen

Wirft man einen Blick in den deutschen Google Play-Store wird schnell klar, dass die Android-App nicht nur in den USA ihr Unwesen treibt. Berichtet wird etwa, dass die Anwendung das persönliche Layout komplett verschiebe. Das ganze Handy sei „nach der Installation umgestellt“, heißt es in einem anderen Kommentar.

„Ich möchte nicht darüber diskutieren, ob ein solcher Mechanismus absichtlich existiert oder nicht, oder welche Vorteile er mit sich bringt oder nicht. Es genügt zu sagen, dass die Installation von Apps aus Anzeigen ohne klares Wissen des Nutzers unerhört ist und die Wahrnehmung der Sicherheit aller Android-Geräte untergräbt, unabhängig davon, ob sie von dieser vermeintlichen Hintertür betroffen sind oder nicht.“

Anonym (via Google Issue Tracker)

Quellen: Reddit; Google Play Store; Google Issue Tracker; eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.