Apps 

7 winzige Tinder-Tipps, die großen Einfluss auf euren Erfolg beim Dating haben

Ein Hoch auf Tinder-Tipps. Sie können euch helfen, zu finden, was ihr sucht.
Ein Hoch auf Tinder-Tipps. Sie können euch helfen, zu finden, was ihr sucht.
Foto: Pexels
Wer Tinder nutzt, kann sicherlich am Anfang etwas Hilfe gebrauchen. Beachtet ihr die folgenden Tipps, dürft ihr euch bald auf jede Menge neuer Dates freuen.

Tinder hat den Dating-Markt ordentlich umgekrempelt. Nie war es so einfach, neue Menschen zu treffen, die große Liebe zu finden oder sexuelle Bekanntschaften zu machen. Trotzdem ist der Einstieg in die Dating-App nicht unbedingt für jeden leicht. Die folgenden Tinder-Tipps helfen euch, die gröbsten Fehler zu vermeiden.

Tinder-Tipps: Digitales Flirten will gelernt sein

Was ist wichtig beim Flirten per Tinder? Wie sooft zählt auch hier der erste Eindruck. Aber es gilt auch darüber hinaus einige Dinge zu beachten.

Video: Das solltest du bei Tinder tun und lassen.

Tinder-Tipp #1: Wählt euer Profilbild weise

Das Profilbild ist der wahrscheinlich wichtigste Punkt. Tinder-interne Statistiken haben gezeigt, dass vor allem Personen, die auf ihrem Bild lachen und dabei direkt in die Kamera schauen, Erfolg beim Gegenüber haben.

Auch solltet ihr darauf alleine abgebildet sein. Niemand möchte erst raten müssen, welche Person auf dem Foto eigentlich zur Verfügung steht.

Tinder-Tipp #2: Zeigt Persönlichkeit

Profilbild, zum Zweiten. Auch wenn es schwer ist, euer Bild sollte authentisch sein und etwas über eure Persönlichkeit preisgeben. Dabei geht es aber nicht darum, in einer für euren Alltag typischen Umgebung zu posieren. Workout-Bilder sind beispielsweise eine äußerst schlechte Wahl. Auch Spiegel-Selfies machen euch eher unattraktiv.

Das Tinder-Feature "Smart Photos" kann hier helfen. Die App analysiert unter anderem das Swipe-Verhalten von Nutzern und sucht am Ende das Selfie von euch aus, das bei anderen am besten ankommt.

In amüsanten Einzelfällen kann es übrigens doch einmal vorkommen, dass der Hintergrund spannender ist als die Person auf dem Tinder-Profilbild.

Tinder-Tipp #3: Bleibt realistisch

Klar, ihr wollt den bestmöglichen Eindruck machen. Das heißt aber nicht, das ihr euch 15 Jahre jünger und 10 Zentimeter größer schummeln solltet. Spätestens beim ersten Treffen fällt das Lügen sowieso auf. Der Bio-Bereich bei Tinder sollte aber auch auf keinen Fall leer bleiben. Je besser und ehrlicher ihr euch in Szene setzen könnt, desto besser werden Matches und Dates.

Tinder-Tipp #4: Versucht, das Eis zu brechen

Bevor ihr das Gespräch mit einem schnöden "Hallo, wie geht's?" einleitet, überlegt lieber noch einmal. Fällt euch kein knackiger Spruch ein, greift auf ein lustiges GIF oder witzige Emojis zurück. Es geht ja schließlich auch darum, den anderen neugierig zu machen. Außerdem lockert ein lustiger Einstieg die Stimmung auf.

Tinder-Tipp #5: Bleibt im Gespräch

Ist der Einstieg geglückt, heißt es am Ball bleiben. Am besten fragt ihr ein paar Dinge zum Profil des anderen. Das zeigt, dass ihr euch mit der Person beschäftigt habt und signalisiert echtes Interesse.

Auf der anderen Seite müsst ihr natürlich darauf achten, den anderen auch neugierig auf euch zu machen. Ein paar interessante Informations-Happen über euch anstelle der ganzen Lebensgeschichte sollten dafür ausreichen.

Tinder-Tipp #6: Kommt zum Punkt

Ein Austausch ist schön, ihr solltet aber dennoch nicht allzu lange fackeln. Am Ende geht es um ein persönliches Treffen, warum also nicht schon nach einige Nachrichten nach der Nummer und einem ersten Date fragen?

Tinder-Tipp #7: Datet so ungewöhnlich wie möglich

Ist die erste Verabredung in greifbarer Nähe, dürft ihr nicht nachlassen. Je ungewöhnlicher, desto besser. Ihr solltet nämlich nicht vergessen, dass sich euer Date auch mit anderen potenziellen Kandidaten trifft. Es ist deshalb besonders ratsam, in Erinnerung zu bleiben. Ob gemeinsames Plätzchen backen oder Escape Room bleibt dabei eurer Fantasie überlassen.

Fazit: Tindern will gelernt sein

Wie sooft ist aller Anfang womöglich auch bei Tinder schwer – es sein denn, ihr seid Naturtalente. Mit den richtigen Tinder-Tipps klappt es aber auch bei allen, die sich vielleicht noch etwas schwer tun. Wichtig ist es aber in jedem Fall, dass ihr immer so authentisch und ehrlich wie möglich bleibt.

Schon gewußt? Neben dem Dating hat die App auch weitere Vorteile. An amerikanischen Unis dient Tinder zum Beispiel zum Kennenlernen anderer Studenten auf dem Campus.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen