Veröffentlicht inApps

Erstelle eine Umfrage per WhatsApp: Abstimmen in Chats ging nie einfacher (2 Methoden)

Du willst mit dem Messenger nicht nur kommunizieren, sondern auch planen? Dann nutze die folgenden zwei Funktionen und lege ganz einfach Abstimmungen an.

© raquel - stock.adobe.com

Die 10 besten Tipps für WhatsApp // IMTEST

Mit WhatsApp textet die Welt. Der Messenger kann aber viel mehr, als die meisten Nutzer wissen! Lesen Sie, was alles möglich ist.

Der Messenger ist überaus beliebt für die Kommunikation mit Freunden und Familie sowie den Austausch von Dateien, Links, Bildern und Videos. Warum solltest du ihn also nicht auch für Abstimmungen und die Planung von Terminen nutzen? Du kannst nämlich mit WhatsApp auch Umfragen erstellen. Und zwar in wenigen Schritten und auf verschiedene Arten.

Umfrage erstellen per WhatsApp: So simpel geht es

Irgendwelche Verabredungen oder Fragen müssen immer geklärt werden. Wenn dir der Gruppenchat dafür zu unübersichtlich ist, solltest du eine Umfrage mit WhatsApp erstellen. Für den Messenger bieten sich dafür gleich zwei Wege an: intern und über das beliebte Tool Doodle. Beide erlauben dir nicht nur die Abstimmung zu einem bestimmten Termin, sondern auch aufwendigere Umfragen mit mehreren Antwortoptionen.

Umfrage erstellen: #1 Direkt in WhatsApp

Seit neuestem bietet der Messenger eine eigene, interne Umfragefunktion an. Diese kannst du für Einzel- aber vor allem auch für Gruppenchats verwenden. Um sie zu nutzen, sind genau fünf Handgriffe notwendig.

  1. Öffne den Chat, in dem die WhatsApp-Umfrage erscheinen soll.
  2. Tippe auf das Büroklammer-Symbol in der „Nachricht“-Zeile.
  3. Wähle „Umfrage“ aus.
  4. Trage deine Frage und die zur Abstimmung stehenden Optionen ein.
  5. Bestätige durch das Tippen auf das Senden-Symbol.

Umfrage erstellen: #2 Doodle

Geht es dir um eine zeitliche Planung, bieten sich Tools wie Doodle an. Auch darüber kannst du eine WhatsApp-Umfrage erstellen. Da es sich um eine andere Art der Abstimmung handelt, braucht es etwas mehr Handgriffe. Am Ende ist diese Methode aber mindestens genauso unkompliziert und erfolgreich.

Über die Doodle-Webseite

  1. Gib das Thema deiner Befragung an.
  2. Dazu kannst du einen Ort und eine ergänzende Notiz hinterlassen.
  3. Wähl die passenden Tage aus dem Kalender aus. Dir stehen dazu die Optionen Monat und Woche sowie Text zur Verfügung. Die Uhrzeit lässt sich ebenfalls eingrenzen.
  4. Um deinen Teilnehmer*innen nicht zu verschweigen, wer hinter der erstellten Doodle-Umfrage bei WhatsApp steckt, gibst du abschließend deinen Namen und deine E-Mail-Adresse ein. An Letztere werden dir auch die Ergebnisse gesendet.
  5. Zum Schluss erhältst du den Link zur Umfrage, den du über WhatsApp teilen kannst.

Über die Doodle-App

  1. Lade die Anwendung herunter und melde dich an, um ein Konto zu erstellen.
  2. Tippe auf das blaue Pluszeichen unten rechts, um zur Erstellung deiner Umfrage für WhatsApp zu gelangen.
  3. Wähl zwischen „Einen Termin finden“ und „Eine Wahl treffen“ und tippe die entsprechende Option an.
  4. Hast du die Abstimmung angelegt, kannst du die gewünschten Teilnehmer direkt via WhatsApp einladen.
  5. Tipp auf das WhatsApp-Icon und wähl aus deinen Kontakten eine oder mehrere Personen gleichzeitig aus. Sie bekommen den Link zur Umfrage direkt über den Messenger zugeschickt.

Fazit: Abstimmung und Planung gehen bei WhatsApp im Handumdrehen

Du musst nicht mehr auf einzelne Nachrichten zurückgreifen, wenn dir eine bestimmte Frage oder ein spezieller Termin am Herzen liegen. Es ist nämlich wirklich simpel, Umfragen zu erstellen und per WhatsApp zu teilen. Das gilt übrigens nicht nur für dein Smartphone. WhatsApp kannst du nämlich auf mehreren Geräten nutzen, wie PC oder Tablet.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.