Apps 

Verheerendes WhatsApp-Update: Auf diese Aktualisierung solltest du dringend verzichten

Vor diesem vermeintlichen WhatsApp-Update solltest du dich dringend in Acht nehmen.
Vor diesem vermeintlichen WhatsApp-Update solltest du dich dringend in Acht nehmen.
Foto: Unsplash/NordWood Themes
Ein gefälschtes Update von WhatsApp soll Nutzer gerade dazu verleiten, sich unwissentlich Malware auf ihr Smartphone zu laden. Diese angebliche Aktualisierung solltest du daher dringend vermeiden.

Eine angebliche Nachricht von WhatsApp soll gerade die Runde machen und darüber informieren, dass dein Konto gehackt wurde. Um dich vor Konsequenzen zu schützen, wird dir empfohlen, über den bereitgestellten Link die Datei für ein WhatsApp-Update herunterzuladen. Dabei handelt es sich aber um gefährliche Software.

Gefälschtes WhatsApp-Update will an dein Bankkonto

Was Betrüger mit WhatsApp-Phishing-Nachrichten wollen, ist oftmals dasselbe und auch in diesem Fall klar: Es geht um dein Bankkonto und dein Geld. So sieht die Nachricht, die von einer russischen Nummer aus versendet wird, aus:

ACHTUNG! Ihre WhatsApp-Version wurde gehackt! Installieren Sie das Update SOFORT! Andernfalls ist WhatsApp nicht für Ihre Daten verantwortlich. Link zur Aktualisierungsdatei: [...] Geben Sie OK ein, um den Link zu aktivieren.

Onlinewearnungen.de zufolge kommt die Benachrichtigung für das WhatsApp-Update gegenwärtig von der Nummer +79257191762. Diese sowie der Text selbst könnten sich jedoch schnell verändern. Daher solltest du generell mißtrauisch sein, wenn dir ein WhatsApp-Update per Link nahegelgt wird. Eine solche Nachricht kommt nicht von WhatsApp.

Das passiert beim vermeintlichen WhatsApp-Update

Hast du einen guten Virenscanner, auch wenn Anti-Virusprogramme für Smartphones oftmals nicht nötig sind, wird dir gar nicht erst erlaubt, den Link zu öffnen. Ohne Schutz wirst du dagegen direkt zum Download einer APK-Datei weitergeleitet.

Auf deinem Smartphone oder Tablet kann diese großen Schaden anrichten, da sie am Ende dazu führt, dass du den Betrügern dahinter gewisse Rechte erteilen musst. Andernfalls kannst du dein Handy nicht mehr wie gewohnt nutzen. Im schlimmsten Fall hast du dir auf diese Weise dann einen Banking-Trojaner heruntergeladen, der dein Online-Banking anzapfen, Überweisungen tätigen und deine abfangen kann.

Bleib bei WhatsApp immer wachsam

Es ist nicht der erste WhatsApp-Trojaner, der im Umlauf ist. Immer wieder bekommen User über den Messenger Kettenbriefe oder andere Phishing-Nachrichten, die ihnen schaden können. In keinem Fall solltest du auf Links klicken, wenn du den Absender nicht kennst. Bleibe immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp Update Tracker.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen