Apps 

WhatsApp-Update-Tracker: Alle wichtigen Veränderungen auf einen Blick

Kennst du schon alle Updates und neuen Funktionen auf WhatsApp? Unser WhatsApp-Update Tracker veräht dir alles was du wissen musst.
Kennst du schon alle Updates und neuen Funktionen auf WhatsApp? Unser WhatsApp-Update Tracker veräht dir alles was du wissen musst.
Foto: zgt
Ist dein WhatsApp auf dem neuesten Stand? Mit unserem WhatsApp-Update Tracker behältst du immer den Überblick über alle Neuerungen auf deinem Lieblings-Messengerdienst.

Statt eines Emojis siehst du einmal wieder ein ausgekreuztes Rechteck? Dann hast du vermutlich eine verstaubte WhatsApp-Version auf deinem Handy. Es bleibt nur noch eines zu tun: WhatsApp aktualisieren. Aber welches Update ist gerade aktuell? Mit unserem WhatsApp-Update Tracker hast du alle wichtigen Neuerungen und Funktionen auf einen Blick.

Wenn du wissen willst, wie man das neueste Update manuell installiert, scroll nach unten. Dort erklären wir, wie dir WhatsApp aktualisiert auf Android und iPhone.

WhatsApp Updates: Wichtig, um Sicherheitslücken zu schließen

Regelmäßige Updates für den Messengerdienst sind alleine schon deshalb wichtig, um neue Sicherheitslücken zu schließen und eure Daten zu sichern. Unser WhtasApp Update-Tracker lässt euch im Update-Chaos durchblicken.

Updates aus Juni 2019: WhatsApp erspart dir Peinlichkeiten

Status in mehreren Apps teilen: WhatsApp testet eine Funktion, die es Nutzern erlaubt, Statusmeldungen auch in anderen Apps anzeigen zu lassen. Derzeit wird das Feature für Beta-Nutzer freigeschaltet. User sehen neben dem Status eine Teilen-Option. Damit kann man die Meldungen etwa direkt zu seiner Facebook-Story hinzufügen. Wahlweise kann man sie auch zu Instagram, Gmail oder Google Fotos schicken.

Bessere Aufnahmen mit dem Nachtmodus: Ab sofort können Nutzer eines iPhones eine neue WhatsApp-Funktion namens Nachtmodus nutzen. Das Feature soll dabei helfen, Aufnahmen in dunklerer Umgebung besser erkennbar zu machen. Der sogenannte Nachtmodus sorgt in WhatsApp nun dafür, dass aufgenommene Bilder stark überbelichtet werden. Das sorgt zwar nicht für eine bessere Qualität der Aufnahmen, aber immerhin dafür, dass mehr auf den Bildern zu erkennen ist.

Schicke Dateien an den richtigen Chat: Ab sofort gilt auch bei Android-Handys eine neue WhatsApp-Funktion, die dich davor schützt, Dateien an falsche Chats zu schicken. Mit einem Hinweis im Sende-Fenster, zeigt dir WhatsApp an, an wen du gerade ein bestimmtes Bild versendest.

Updates aus Mai 2019: WhatsApp sichern und Werbung bestätigt

WhatsApp bestätigt Werbung und Statusanzeigen für 2020: WhatsApp hatte bereits zuvor den Einsatz von Werbung nagekündigt. Nun wurde bekannt gegeben wie genau diese eingesetzt werden soll. Demnach soll WhatsApp die Status-Funktion ausbauen und gezielt in diesem Bereich werben.

WhatsApp sichern vor Hackern: WhatsApp wurde gehackt. Damit sind Daten von rund 1,5 Milliarden Nutzern gefärdet. Du solltest dringend überprüfen, ob du darunter bist. So erkennst du, ob dein WhatsApp gehackt wurde.

Bestätigt: WhatsApp wird bald eingestellt – doch mit diesen Handys bist du safe

Updtes aus April 2019: Screenshots, Gruppenchats & Co.

WhatsApp wird eingestellt auf diesen Handys: WhatsApp verkündet, dass der Support auf einigen älteren Handys eingestellt wird. Darunter ist auch alle "Blackberrys", sowie Android "Gingerbread" und niedriger oder iOs 7 und niedriger. Alle Modell, die nicht mehr von WhtsApp unterstützt werden, findest du hier. Auf diesen Handys bleibt WhatsApp sicher erhalten.

WhatsApp will Screenshots einschränken: WhatsApp will künftig die Screenshot-Funktion in privaten Chats verbieten. Lustige WhatsApp Unterhaltungen werden also in Zukunft nicht mehr einfach so zu veröffentlichen sein. Damit soll die Privatsphäre geschützt werden.

Durch neues Update nie wieder lästige Gruppenchats: Durch ein neues Update gibt es jetzt mehr Sicherheit wenn es um Gruppenchats geht. Bei WhatsApp könnt ihr nun verhindern, dass euch Leute ungefragt zu einem Gruppenchat hinzufügen. Wir erklären euch, wie ihr euch vor unangenehmen Gruppenchats bei WhatsApp schützt.

Wissenswertes zu WhatsApp
Zentralreaktion FMG

Updates aus März 2019: WhatsApp sperrt euch, wenn ihr bestimmte Apps nutzt

WhatsApp will seine Sicherheit verbessern. Deshalb sollen künftig WhatsApp Nutzer gesperrt werden, die gefährliche Apps auf ihrem Handy installiert haben, darunter "GB WhatsApp" oder "WhatsApp Plus".

Updates aus Februar 2019: Fake WhatsApp Update will eure Daten klauen

Ein gefälschtes WhatsApp Update führt zu großangelegtem Datenklau und speist Malware auf dein Handy. Über eine Fake-Nachricht des WhatsApp-Teams bekamen viele Nutzer die Info, dass sie gehackt wurden und unbedingt ein Update installieren sollen. Anstatt des Updates wurde aber Malware heruntergeladen.

Updates aus Januar 2019: WhatsApp kündigt Werbung an

WhatsApp will ab sofort Werbung schalten. der bisher kostenlose Messenger-Dienst will die Einnahmen steigern. Ob es nur eine Testphase ist oder nun dauerhaft integriert wird,bleibt abzuwarten.

Updates aus Dezember 2018: WhatsApp für Android Tablets ist da

Endlich kann der beliebte Messenger-Dienst WhatsApp auch parallel auf Android Tablet und deinem Handy genutzt werden. dafür muss dein Tablet allerdings einige Voraussetzungen erfüllen.

So ladet ihr das neueste WhatsApp-Update herunter

WhatsApp zu updaten, soll aber nicht nur sicherstellen, dass niemand außer dir deine Nachrichten lesen kann. Es gibt auch praktische Aspekte: Beispielsweise kann es darum gehen, Gruppen-, Sprach- und Videoanrufe geschmeidiger laufen zu lassen, ungewollte Einladungen in Gruppen zu verhindern oder auch, um ganz neue Funktionen nutzen zu können.

WhatsApp updaten auf Android:

Auf Android-Handys lässt sich das WhatsApp-Update leicht über den Google Play Store abwickeln. gibst du einfach "WhatsApp" in die Suchleiste ein,öffnest die App und klickst da wo sonst "Installieren" steht einfach "Aktualiseren"; Oder du gehst unter den Reiter "Meine Apps und Spiele" > "WhatsApp" >"Aktualisieren".

WhatsApp updaten auf iPhones:

Beim iPhone musst du auf den App Store zugreifen und dann „Updates“ anwählen. Anschließend tippst du auch hier direkt rechts neben der App auf „Aktualisieren“ und das Update beginnt.

Fazit: Mit uns ist dein Whatsapp immer auf dem neuesten Stand

Vorteile bringen dir WhatsApp-Updates dabei nicht nur im Bereich Sicherheit, sondern auch wenn es um die neuesten Funktionen geht. Mit unserem WhatsApp-Update Tracker hast du alle neuen Funktionen im Überblick.

Die Statusfunktion von WhatsApp lässt viel Freiraum für einige kreative Sprüche wie "Ich bin froh, dass ich mein Essen nicht selbst jagen muss. Ich wüsste gar nicht, wo Pizzen leben". Es ist im Übrigen auch ganz einfach, seine WhatsApp-Chats auf ein neues Handy zu übertragen. Alle coolen Funktionen gibt's in unserem WhtsApp Survival Guide.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen