Apps 

Heimliche Handyüberwachung: Diese populären Apps verraten Fremden alles über dich

Vorsicht vor Handyüberwachung. Auch hinter harmlosen Anwendungen können sich Spionage-Apps verbergen.
Vorsicht vor Handyüberwachung. Auch hinter harmlosen Anwendungen können sich Spionage-Apps verbergen.
Foto: iStock/HbrH
Dein Handy beherbergt höchstwahrscheinlich Spionage-Apps. Oft genug sind es scheinbar harmlose Anwendungen, die dir im Hintergrund böse zusetzen.

Schon längst wissen wir, dass das Handy nicht sicher und Handy-Spionage absolut möglich ist. Selbst dein iPhone lässt, wenn es um deine Privatsphäre geht, inzwischen zu wünschen übrig. Ob sich das beim neuesten iPhone genauso verhält, wird sich zeigen. Auf die angeblich höheren Sicherheitsstandards von Apple darfst du dich zumindest nicht mehr verlassen. Noch schlechter sind aber immer noch Android-Nutzer dran. Besonders Anwendungen auf deinem Handy sind oft genug fragwürdig, so wie die folgenden Apps, die deine Daten dank Handyüberwachung leicht für Dritte zugänglich machen.

Bösartige Apps und Spionage
Bösartige Apps und Spionage

Spionage-Apps: Diese Handyüberwachung ist hinterhältig

Mancher Software für dein Handy solltest du einfach nicht uneingeschränkt trauen. Vor einiger Zeit schon wurde bekannt, dass Apples digitale Sprachassistentin dafür verantwortlich ist, dass Fremde ganz normal deine Konversationen mit Siri mithören können. Aber auch die Anwendungen auf dem iOS-Gerät, ebenso wie auf Android-Handys, haben es zum Teil in sich. Darunter sind wahre Spionage-Apps, die ganz unbemerkt zu Handyüberwachung fähig sind.

#1 Blitzlicht-Apps

Es gibt Anwendungen für Taschenlampen. Tatsache ist jedoch: Dein Handy besitzt seine ganz eigene Leuchte, daher gibt es keinen Grund, eine solche Spionage-App herunterzuladen. Die Software dafür existiert einem Wired-Bericht von 2014 zufolge nämlich nur dazu, um persönliche Daten zu sammeln und Handyüberwachung dadurch leicht zu machen.

#2 Wetter-Apps

Dass Wetter-Apps auf deinen Standort zugreifen, erscheint auf den ersten Blick logisch. Immerhin müssen dir die Anwendungen den Wetterbericht für deine Umgebung ausgeben. Wenn populäre Anwendungen dieser Art jedoch auch deinen Namen, deine E-Mail-Adresse oder Postanschrift aufnehmen, darf man schon von Spionage-App und Handyüberwachung sprechen. Manche Wetter-Apps verkaufen deine Daten direkt an Dritte weiter.

#3 Populäre Spiele

Selbst hinter beliebten Spiele-Anwendungen wie Angry Birds können sich Spionage-Apps verbergen. Sie sammeln laut Berichten nicht nur deine persönlichen Informationen, sondern leaken diese auch. Angry Birds wurde sogar von der NSA gehackt, weil die Datenbank des Spiels so umfangreich ist. Handyüberwachung vom feinsten.

Dein iPhone verschickt heimlich Daten an Fremde während du schläfst
Dein iPhone verschickt heimlich Daten an Fremde während du schläfst

Vorsicht bei den Apps, die du dir auf dein Handy holst

Es gilt, Vorsicht walten zu lassen. Gerade wenn Apps schon bei der Installation massive Zugriffe auf deine Daten verlangen, solltest du aufmerksam werden. Handelt es sich dabei um Berechtigungen, die mit der eigentlichen Funktion der Anwendung nichts zu tun haben, könnte es sich um eine Spionage-App handeln. So gibt es auch einige Apps zur Handyüberwachung, die jeden deiner Schritte tracken.

Ganz andere Probleme als Überwachung können Apps aber genauso verursachen. Ist dein mobiles Internet zu langsam, sind diese Apps womöglich verantwortlich. Zum Glück kannst du leicht verhindern, dass du Opfer solcher Handy-Spionage wirst.

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Beschreibung anzeigen