Wer sich mit Astronomie und unserem Universum auseinandersetzt, hat vielleicht schon einmal darüber nachgedacht, sich die ein oder andere Planeten-App zuzulegen. Wir haben dir drei dieser Anwendungen herausgesucht, die sich mit dem Sonnensystem, Planeten und auch Sternenkonstellationen beschäftigen.

Planeten-App: Welche soll es schließlich sein?

Schaust du im Google Play Store oder App Store, wirst du meist mit einer Flut an Apps überrollt. Da kann die Entscheidung schon einmal schwer fallen, sich für eine Anwendung zu entscheiden. Wir haben schon einmal etwas gefiltert, um dir die Entscheidung für deine passende Planeten-App etwas einfacher zu machen. Mit Sicherheit werden Sternengucker hier fündig.

#1 Pocket Universe

Wie der Name der Anwendung schon verrät, hast du mit dieser Planeten-App das Universum in der Tasche mit dabei. Allerdings gibt es diese App nur für iOS. Pocket Universe nutzt Augmented Reality, um dir Sternenkonstellationen zu benennen, die Namen von Planeten zu verraten oder dich über andere Objekte und Sterne am Himmel zu informieren.

Die Planeten-App liefert dir Beobachtungstipps und News über die aktuelle Nacht. Diese kannst du auch mit deinen Freunden teilen. Pocket Universe trainiert außerdem dein astronomisches Wissen mit Quiz-Fragen. Die Vollversion kostet 3,49 Euro.

#2 Distant Suns

Die Planeten-App Distant Suns macht es dir Möglich, den Himmel von der Erde aus zu betrachten. Sie gibt dir nicht nur die Planten unserer Sonnensystems an, sondern zeigt dir auch über 130.000 Sterne, die Sternenbilder, Galaxien, Nebel und Sternenhaufen im Universum. Mit dieser App reist du schnell einmal zu verschiedenen Sternen.

Doch damit nicht genug, du kannst auch die Zeit verstellen und dir damalige Planeten- und Sternenkonstellation noch einmal ansehen. Auch kannst du dem Mond durch seine verschiedenen Phasen begleiten. Ein tolles Feature der Planeten-App: Du kannst auf die verschiedenen Planeten reisen und das Universum aus ihrer Perspektive betrachten. Distant Suns (4,47 Euro) ist für Android und iOS (5,49 Euro) erhältlich.

#3 Star & Planet Finder

Ebenfalls mit einer Augmented Reality Technologie arbeitet die App Stars & Planet Finder. Dadurch ist es der Anwendung möglich, Himmelsobjekte sofort mit Informationen in der realen Umgebung zu bestücken. So bekommst du Infos zu Planeten wie deren Masse, Durchmesser und Entfernung. Auch Sternenkonstellationen werden dir beschrieben. Die App gibt es leider nur für iOS und ist dafür aber kostenlos.

Fazit: Hobbyastronomen kommen auf ihre Kosten

Mit einer Planeten-App sind Hobbyastronomen auf jeden Fall gut bedient. Sie können auf diese Weise mehr über das Universum erfahren und können sogar auf die verschiedenen Planeten und Sterne reisen – natürlich nur virtuell. Aber so kommen sie den unbewohnten Gegenden näher als manch anderer. Auch diese Astronomie-Apps könnten dich interessieren. Mach doch aus deinem Handy ein Labor mit diesen Science-Apps.

Neueste Videos auf futurezone.de