Apps 

Soforthilfe für süße Träume: 5 Schlaf-Apps, die mehr Ruhe versprechen

Schlaf-Apps können dir dabei helfen, ruhigere Nächte zu verbringen.
Schlaf-Apps können dir dabei helfen, ruhigere Nächte zu verbringen.
Foto: iStock/AleksandarNakic
Leidest du auch an ruhelosen Nächten und kommst deswegen am nächsten Morgen kaum aus dem Bett? Diese 5 Schlaf-Apps können deine Nachtruhe verbessern.

Mit einer App für mehr Ruhe in der Nacht sorgen? Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Wenn du aber häufiger mal Probleme beim Schlafen hast, dann könntest du den Anwendungen zumindest eine Chance geben. Schlaf-Apps versprechen es nämlich, deinen Schlaf und deine Gewohnheiten zu beobachten. Damit möchten sie deine Nachtruhe verbessern. Wir stellen dir fünf Programme vor.

Schlaf-Apps: Diese 5 Anwendungen versprechen mehr Nachtruhe

Ein erholsamer Schlaf ist wichtig und nicht nur etwas für Langweiler. Genauso gut wie die ganze Nacht durchzufeiern, kann es auch mal sein die ganze Nacht durchzuschlafen und sich am nächsten Morgen fit und erholt zu fühlen. Für viele ist dieses Ruheerlebnis nur leider nicht ganz so einfach. Schlaf-Apps wollen dir deswegen dabei helfen, dich besser zu regenerieren. Diese fünf Anwendungen sind vielversprechend.

#1 Sleep Cycle (iOS & Android)

Sleep Cycle möchte, dass du sanft aufwachst. Dafür bittet die App dich darum, ein Zeitfenster anzugeben, zu welchem du geweckt werden möchtest. Die Anwendung ermittelt dann mithilfe der Schlafanalyse, wann es für dich am einfachsten ist, aufzuwachen. Sag Adé zu qualvollem Aufwachen.

#2 Sleep Better (iOS & Android)

Diese Schlaf-App ist das ruhige Pendent zur beliebten App Runtastic, denn sie stammt vom gleichen Entwickler. Analysiert werden deine Schlafphasen, die Dauer und die Effizienz deiner Nachtruhe. Außerdem kannst du Gewohnheiten wie Kaffee- oder Alkoholkonsum in deine Analysen miteinbeziehen.

#3 Sleep as Android (Android)

Die Android-App unterstützt dich sowohl beim Schlafengehen als auch beim Aufwachen. Via Ultraschall überwacht die App nachts deinen Schlaf und beim Einschlafen kannst du dir beruhigende Klänge abspielen lassen. Pluspunkt: Du kannst beim Wecker nicht einfach so auf Schlummern drücken, sondern musst eine Aufgabe erledigen.

#4 Pillow (iOS)

Legst du dein Handy neben dein Kopfkissen, dann überwacht diese Schlaf-App die Bewegungen in der Nacht. Am Morgen kannst du dann einen Bericht über deine Schlaf einsehen. Es könnte allerdings auch gefährlich sein, das Handy mit ins Bett zu nehmen.

#5 SnoreLab (iOS & Android)

Diese Schlaf-App ist etwas für Schnarchnasen, denn sie kann dein Schnarchen aufnehmen und dir dabei helfen es zu rezudieren. Wenn du allein im Bettchen schläfst, dürfte das keinen stören, doch wenn du dir dein Schlafgemach teilst, solltest du versuchen, dein Sägewerk ruhigzustellen.

Fazit: Versuch's mit Schlaf-Apps

Auch wenn du noch nicht zu 100 Prozent überzeugt bist, dass eine Schlaf-App dir helfen kann: Einen Versuch ist das Experiment wert. Außerdem sind die vorgeschlagenen Anwendungen kostenfrei, sodass du für deinen nächsten Selbstversuch nicht erstmal ein Vermögen ausgeben musst. Alternativ, kannst du es auch mit einer Meditations-App versuchen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen