Apps 

Nach Update komplett neu: Das sind die besten iOS 14 Widgets für dein Homescreen

Mit iOS 14 sind auch Widgets präsenter geworden. Darum sind sie sinnvoll.
Mit iOS 14 sind auch Widgets präsenter geworden. Darum sind sie sinnvoll.
Foto: iStock.com/yalcinsonat1
Apple hat mit dem Upgrade auf iOS 14 auch Widgets "eingeführt". Hier erfährst du, welche empfehlenswert sind und dein Homescreen praktischer machen.

Was Android-User bereits seit Jahren bestens kennen und zugleich auch schätzen, sind sogenannte Widgets. Diese sind kleine Anzeigen auf dem Homescreen, die mitunter sehr praktisch sind. Das kann eine Wetteranzeige sein, aber auch ein Nachrichtendienst, der dich auf dem aktuellsten Stand hält. Mit dem Upgrade auf iOS 14 werden nun die Widgets bei iPhone-Geräte deutlich präsenter. Hier im Folgenden erfährst du, wie du sie auf deinem Homescreen platzierst und welche sich durchaus lohnen.

iOS 14: Das sind die wichtigsten Apple-Neuerungen
iOS 14: Das sind die wichtigsten Apple-Neuerungen

iOS 14: Widgets sind sehr praktisch

Mit dem Update des Betriebssystems auf iOS 14 gab es logischerweise auch viele Neuerungen, darunter auch sehr nützliche. Eine davon ist unter anderem die Sache mit den Widgets. Genauer gesagt ist das keine völlige Neuheit, sondern gab es schon davor. Allerdings waren sie nicht so präsent wie bei Android-Handys. Die waren nämlich bei Apple-Geräte in der Heute-Ansicht mehr oder weniger versteckt. Doch mit iOS 14 werden die Widgets jetzt brauchbarer und machen dein Smartphone individueller.

Doch wie funktioniert das mit der Platzierung bei iOS 14 auf dem Homescreen? Das geht ganz einfach: Apps, die eine Widget-Funktion anbieten können dort gesetzt werden. Dafür musst du auf dem Homescreen etwas länger auf eine leere Stelle drücken und dann dein gewünschtes Widget platzieren. Hierfür musst du auf das Plus-Symbol oben links klicken, eine Größe auswählen und abschließend mit "Fertig" bestätigen. Doch der feine Unterschied zu Android-Geräten ist, dass du die Widgets stapeln kannst. Das funktioniert im Grunde genommen wie das Hinzufügen einer einzelnen Funktion. Je mehr Widgets auf dem Homescreen sind, desto größer wird logischerweise der Stapel. Mit dem Rastersymbol kannst du sie dann beliebig anordnen.

Probiere doch mal diese Widgets

Nun kommen wir zu den Widgets, die für dich sehr nützlich sein könnten. Bereits jetzt haben einige Hersteller schon Widgets ihrer App entwickelt. Und diese sind empfehlenswert:

Etwas was auf dem Homescreen als WIdgets nicht fehlen darf, sind Notizen. Hier empfehlen wir dir die Anwendung "Noted". Diese ist auch schnell erklärt: du kannst Kurzinfos verfassen, eine Audioaufnahme tätigen und so weiter.

Außerdem darf ein Wetter-Widgets nicht fehlen. Hier erweist sich "Weather Line" als zuverlässig und auch schick. Die Anwendung zeigt dir nicht nur die Temperatur an, sondern auch viele andere Sachen wie Vorhersagen, Luftfeuchtigkeit, Mondphasen und noch vieles mehr.

Für den Hunger zwischendurch gibt es seit iOS 14 ein Widget: "Kitchen Stories" nennt es sich und zeigt dir ganz praktisch auf dem Homescreen tolle Rezepte an. Wenn dir das Tagesgericht gefällt, klickst du es an und kannst dann einfach loskochen.

Mit "Spark" kannst du ein Widget auf dein Homescreen platzieren, um deine E-Mails stets im Auge zu behalten. So sparst du das ganze Klicken und hast schnelle Zugriff auf die Posteingänge.

Noch eine letzte Empfehlung: Wenn du viele Termine hast oder grundsätzlich einen Kalender brauchst, dann lade dir die Anwendung "Dawn" herunter. Die ist nämlich als Mini-Anzeige sehr übersichtlich und passt auch sehr gut auf deinen Homescreen.

Fazit: Widgets machen das Handy deutlich individueller

Wie du bereits sehen kannst, sind seit iOS 14 Widgets sehr präsent. Und auch immer mehr Entwickler bieten den Kunden solche Mini-Anzeigen an. Das Einstellen beziehungsweise Hinzufügen dieser auf den Homescreen ist ein Kinderspiel. Da sie sehr hilfreich und mitunter nützlich sind, gibt es nichts Schlechtes über sie zu sagen. Die oben genannten sind nur eine kleine Auswahl von Unzähligen. Im besten Fall testest du dich selbst aus und schaust, welche du brauchst und welche dir zusagen.

Mit iOS 14 sind Widgets nun gefragter denn je. Nun aber zu anderen Problemlösungen: das kannst du tun, wenn Siri nicht mehr funktioniert. Und sollte dein iPhone nicht mehr laden, kannst du das hier alles probieren.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen