Apps 

Diese kostenlosen Sternbilder-Apps machen dich zum Himmelskunde-Profi

Sternbild-Apps eignen sich hervorragend als Einstieg in die Sternkunde. Welche Sternbilder wirst du entdecken?
Sternbild-Apps eignen sich hervorragend als Einstieg in die Sternkunde. Welche Sternbilder wirst du entdecken?
Foto: Constantin Krüger / iStock.com/m-gucci
Sternbilder-Apps haben nichts mit obskuren Horoskopen zu tun, sondern bringen dir alles bei, was du über die Himmelsbeobachtung wissen musst.

Schon die alten Griechen orientierten sich an bestimmten Sternbildern und waren so in der Lage, sogar Schiffe auf dem Meer bei Nacht zu navigieren. Wenn auch du gerne tiefer in die Astronomie eintauchen möchtest, sind Sternbild-Apps der perfekte Einstiegspunkt. Wir stellen dir die besten Versionen vor.

Auf Planetenjagd: Was ist Microlensing?
Hubble Space Telescope

Sternbilder-Apps: Astronomie für Anfänger

Stephen Hawking schrieb in seinem Buch "Eine kurze Geschichte der Zeit", dass jeder, der den Sternenhimmel betrachtet, eine vergangene Form des Universums sieht. Niemand kann genau sagen, wie weit Sternbilder in die Vergangenheit zurückreichen. Doch schon unsere Vorväter blickten zu den Sternen auf, um sich an ihnen zu orientieren.

Die meisten Sternbilder stammen aus der griechischen Mythologie. Ihnen wurden die Namen von Gegenständen, Personen und sogar Göttern zugewiesen, um sie besser erkennen zu können. Eine Sternbild-App ermöglicht es dir, die Position von Sternen zu bestimmen und auch die Sternbilder zu identifizieren, zu denen sie gehören. Wir präsentieren dir die drei besten Versionen.

Star Walk 2

Star Walk 2 ist wohl die beliebteste und meist verbreitete Sternbilder-App auf dem Markt, und das aus gutem Grund. Alleine im Google Play Store wurde die App über zehn Millionen Mal heruntergeladen. Neben der Identifikationsfunktion und den Sternkarten bietet die App einen astronomischen Kalender und interessante Fakten zu den Sternen und Planeten, die du betrachtest. Leider enthält die App Werbung, die sich aber durch ein Upgrade auf die Premium-Version ausschalten lässt.

Ein neues Update erlaubt es dir außerdem, die App im Offline-Modus zu gebrauchen. Das ist äußerst nützlich, wenn du dich an abgelegene Orte begibst, um mehr Sterne sehen zu können. Die Sternenbilder-App ist für Android und iOS verfügbar.

Starlight - Explore the Stars

Starlight - Explore the Stars ist der perfekte Begleiter für deinen Sternenspaziergang. Mithilfe der Sternkarten sollte es dir leicht fallen, Sternbilder zu erkennen und sie zu identifizieren. Dabei verzichtet die Sternbilder-App auf unnötigen Schnickschnack und bietet dir das, was sie verspricht: Eine zuverlässige Hilfe für den Astro-Einsteiger. Starlight - Explore the Stars steht für Android und iOS zur Verfügung. Nachteil für Apple-Nutzer: Eine kostenlose Version gibt es im Appstore nicht.

SkySafari - Astronomie-App

Sky Safari verrät dir nicht nur, welche Sterne du zurzeit am Himmel sehen kannst, sondern gibt auch Informationen darüber, wie der Sternenhimmel für unsere Vorfahren in der Vergangenheit aussah. Weiterführende Informationen verraten dir mehr über die Sterne und geben nützliche Tipps zur Himmelsbeobachtung. Sky Safari ist auf Android und iOS verfügbar.

Fazit: Astronomie leicht gemacht

Die vorgestellten Sternbilder-Apps werden dir deinen Einstieg in die Astronomie erleichtern. Einige Sternbilder-Apps helfen dir nicht nur bei der Himmelsbeobachtung, sondern verraten dir auch mehr über aktuelle Weltraummissionen der Menschen. 2021 plant die NASA die nächste bemannte Mondmission. Wie du den Mond am besten beobachten kannst, erfährst du hier.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen