Apps 

WhatsApp & Facebook: Kommt ein Datenaustausch zustande?

Wir zwischen WhatsApp und Facebook wird jetzt eine Datenaustausch erzwungen?
Wir zwischen WhatsApp und Facebook wird jetzt eine Datenaustausch erzwungen?
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
[Update] Zwar gehören WhatsApp und Facebook zusammen, doch ob ein Datenaustausch zustande kommt, darüber wissen viele User nicht Bescheid. Ein WhatsApp-Sprecher klärt auf.

WhatsApp und Facebook gehören zusammen. Und beide Plattformen stehen schon lange in der Kritik, was den Datenschutz der Nutzerinnern und Nutzer angeht. Kürzlich veröffentlichte WhatsApp neue Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB). Offenbar kam es dadurch zu Unverständnissen darüber, dass ein Datenaustausch zwischen WhatsApp und Facebook stattfinden wird. Diesbezüglich erhielten wir eine Stellungnahme eines neutralen WhatsApp-Sprechers.

WhatsApp-Änderungen: Mehr Daten gehen an Facebook
Neue WhatsApp-AGB's: Mehr Daten gehen an Facebook

WhatsApp und Facebook: Datenaustausch mit neuen AGB?

Beim Öffnen von WhatsApp sollten ab jetzt die aktualisierten Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien des Messenger-Dienstes auf deinem Handy-Display aufploppen. Soll damit ein Datenaustausch zwischen WhatsApp und Facebook erzwungen werden? Zumindest in der Europäischen Union soll dies nicht der Fall sein. Hier gibt es offenbar ein Privacy Policy Update, laut welchem Daten von Nutzerinnnern und Nutzern von WhatsApp nicht mit Facebook geteilt werden.

Ein neutraler WhatsApp-Sprecher teilte uns mit: "Aufgrund der aktualisierten Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien gibt es keine Änderungen an den Datenaustauschpraktiken von WhatsApp in der europäischen Region (einschließlich Großbritannien). Um Zweifel auszuschließen, ist es immer noch so, dass WhatsApp keine WhatsApp-Benutzerdaten für die europäische Region mit Facebook teilt, damit Facebook diese Daten zur Verbesserung seiner Produkte oder Werbung verwendet".

Du suchst trotzdem nach einer Alternative?

Du bist dennoch auf der Suche nach einer Alternative für WhatsApp? Mit diesen Tricks werden deine Chats in der Signal-App noch sicherer. Das hat der Messenger-Dienst Threema drauf und darum ist er nicht kostenlos. Auch gibt es die WhatsApp-Alternative aus Deutschland namens Ginlo. Warum Telegram hingegen keine gute Alternative ist, zeigen diese vier Gründe auf.

Hinweis: In einer früheren Version des Artikels berichteten wir, dass in den neuen AGB ein Datenaustausch zwischen WhatsApp und Facebook erzwungen werden soll. Wie der WhatsApp-Sprecher uns mitteilte, so werde in der EU weiterhin kein Austausch stattfinden.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen