Apps

"Unglaublicher" Spotify-Hack: Verstecktes Feature begeistert Tausende

Ein Spotify-Hack begeistert Hunderttausende.
Ein Spotify-Hack begeistert Hunderttausende.
Foto: iStock.com/scyther5
Ein "Spotify-Hack, den du noch nicht kennst", hat bereits über 600.000 Nutzer in seinen Bann gezogen. Die versteckte Funktion ist in Deutschland ganz neu.

Wer Spotify regelmäßig nutzt, dürfte sich über ein neues, gut verborgenes Feature freuen. Dessen "Enthüllung" hat ein TikTok-Nutzer in einem Video festgehalten, das bereits über 610.000 Mal gelikt und mehr als 15.000 Mal weitergeleitet wurde. Knapp 11.000 Kommentare sprechen für den Spotify-Hack.

Deezer oder Spotify? Wir vergleichen die Streaming-Riesen
Deezer oder Spotify? Wir vergleichen die Streaming-Riesen

Genialer Spotify-Hack geht viral: "Gruppensession" starten

Die versteckte Funktion, die im TikTok-Video des Users @themaskedmortal als "Spotify-Hack, den du noch nicht kennst" präsentiert wird, nennt sich "Gruppen-Session beginnen" und scheint zumindest für deutsche Nutzer neu zu sein. In der Spotify-App ist sie mit dem Begriff "Beta" versehen, und Spotify selbst weist darauf hin, dass der Funktion noch Änderungen bevorstehen können. Laut Beschreibung des Features dient es dazu, "Spotify in Echtzeit zusammen mit Freund*innen (zu hören)" und Musik gemeinsam zu wählen und zu steuern.

Das Video zum Spotify-Hack zeigt, dass sich die Funktion im Bereich "Wiedergabe auf" verbirgt, wo sie durch Antippen ganz leicht aktiviert werden kann. Um dorthin zu gelangen, gehst du folgendermaßen vor:

  • Öffne die Spotify-App.
  • Wähle einen Titel zum Abspielen aus und tippe auf das kleine Lautsprecher-Symbol unten links.
  • Dort findest du "Gruppen-Session beginnen".
  • Tippst du auf "Freund*innen einladen", kannst du andere Personen via Social Media, Messenger, kopierte Links oder einen Spotify-Code dazuholen.
  • Um die Funktion zu verlassen, tippe auf "Session verlassen"

Nur für Spotify Premium-Nutzer

Möglich ist der Spotify-Hack nur mit der Premium-Version der App auf Smartphones und Tablets. Eingeladene können die Musik dafür laut Spotify über ihr eigenes Gerät oder das Gerät des Gruppenleiters hören und die Wiedergabe über ihr Gerät steuern.

Dass Nutzer von diesem und andere Spotify-Hacks begeistert sind, zeigen die Tausenden Kommentare zu Videos dieser Art. Von "unglaublich" bis "Ich hatte ja keine Ahnung" ist vieles dabei. Aber auch andere ungewohnte Nutzungsmöglichkeiten gehen regelmäßig viral. Ein iPhone-Hack per Apple AirPods sorgte erst kürzlich für Aufsehen. Daneben gibt es Dinge wie den jüngsten Twitter-Witz über Jeff Bezos' Rücktritt als Amazon-CEO, die sich rasend verbreiten.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen