Messenger-Dienste werben vor allem damit, dass die Chats beziehungsweise die Kommunikation stets verschlüsselt ist. WhatsApp möchte nun einen Schritt weiter gehen und eine andere Sache ebenfalls verschlüsseln. So soll das kommende WhatsApp-Update aussehen.

WhatsApp-Update: Das könnte schon bald kommen

Regelmäßig veröffentlicht WhatsApp Updates, um den Standard des Messenger-Dienstes hochzuhalten. Meist geht es um kleinere Features, doch das künftige könnte durchaus interessant werden.

Wie WABetaInfo herausgefunden hat, wird mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit eine weitere Verschlüsselung für die User:innen freigegeben. Im Beta-Update 2.21.12.14 wurde dies deutlich.

So schreiben sie, dass im Zukunft nicht nur Chats Ende-zu-Ende verschlüsselt werden, sondern auch die Back-Ups der Kommunikationen. So sollen sie noch geschützter auf den verschiedenen Clouds sein und den Zugriff Dritter verhindern.

So soll es funktionieren

Demnach möchte WhatsApp auf das HEX-Format zurückgreifen. Dieses Format dient unter anderem dazu, binäre Daten zu speichern und zu übertragen. Die Back-Up-Daten sollen mit Ziffern und Kleinbuchstaben zwischen „a“ und „f“ verschlüsselt werden.

Wann genau das neue WhatsApp-Update kommt, ist noch nicht klar. Sollte es soweit sein, werden wir dich natürlich benachrichtigen. Aktuell warnt das LKA vor einem WhatsApp-Betrug. Und ein scheinbar sicherer Messenger-Dienst war von der FBI betrieben worden.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.