Es bekommt zwar seit geraumer Zeit mächtig Konkurrenz, aber trotz allem bleibt WhatsApp für Millionen Menschen der Messenger Nummer 1. Und damit das auch so bleibt, entwickelt das verantwortliche Team permanent Verbesserungen und neue Funktionen. So soll offenbar schon bald die bislang gültige Obergrenze für Dateien korrigiert werden.

WhatsApp: Noch größere Dateien versenden

Wie es bei WaBetaInfo heißt, testet man für WhatsApp offenbar aktuell die Erhöhung der maximal zulässigen Größe für Dateien. Denn mit der Anwendung lassen sich bekanntlich nicht nur Texte, sondern auch Bilder und Videos verschicken – die aber schnell den erlaubten Rahmen sprengen können.

Bislang gilt dafür eine Grenze von 100 Megabyte. Diese Grenze soll sich aber gewaltig nach oben verschieben: Wie es aussieht, überlegt man wohl in Zukunft, das Versenden von Dateien bis zu einer Größe von 2 Gigabyte möglich zu machen.

Kommt das WhatsApp-Update wirklich?

Dem Bericht nach nimmt man das neue Feature aktuell in einem recht kleinen Rahmen im Zuge eines Beta-Tests genau unter die Lupe. Und offenbar beschränkt der sich gegenwärtig lediglich auf eine geringe Anzahl an Teilnehmer*innen in Argentinien. Es bleibt also noch offen, ob der Test in Zukunft noch ausgeweitet und ob die Funktion überhaupt final für alle Nutzenden erscheint.

Schaden kann es sicher nicht, größere Datenmengen versenden zu können. Übrigens soll es schon bald möglich sein, zwischen WhatsApp und anderen Messengern Nachrichten auszutauschen. Ein entsprechendes EU-Gesetz soll auf den Weg gebracht werden.

Quelle: WaBetaInfo

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.