Normalerweise bringt ein WhatsApp-Update Verbesserungen in puncto Sicherheit mit sich. Dabei schließt das Entwicklungsteam des Messengers Lücken, die im vorausgegangenen Zeitraum aufgedeckt wurden. Hin und wieder aber bringt die aktualisierte Software aber auch neue Funktionen oder Maßnahmen mit sich. Sie können die gesamte Community betreffen oder aber nur einen vergleichsweise kleinen Teil.

WhatsApp-Update bringt neues Abo-Modell

Aus der Beta-Version des Messengers aus dem Hause Meta (ehem. Facebook) geht hervor, dass WhatsApp an einem neuen Abo-Plan arbeitet. Das Modell soll es Business-Konten ermöglichen, Funktionen je nach Bedarf hinzuzubuchen – gegen ein entsprechendes Entgelt. Das bringt einige nicht unwesentliche Vorteile mit sich.

Nutzen Unternehmen die Multi-Device-Funktion des Messengers, können sie normalerweise bis zu vier Geräte mit einem Account verknüpfen. Kommt das WhatsApp-Update über die Beta hinaus, könnten sie die Nutzung aber weiter ausweiten. Buchen sie nämlich den entsprechenden Plan dazu, können sie auf bis zu zehn Endgeräte aufstocken.

WABetaInfo zufolge handelt es sich dabei um die erste vieler Funktionen, um die WhatsApp sein neues Abo-Modell in Zukunft erweitern will. Nutzt du die App nicht über einen Unternehmens-, sondern einen normalen Account, wird sich für dich zunächst nichts ändern – zumindest nicht mit dieser Aktualisierung.

Weitere Neuerungen voraus

Da die Teams hinter dem Messenger mehr oder minder rund um die Uhr aktiv sind, gibt es beinahe jeden Tag etwas neues von der App für Android und iOS zu berichten. Mit der Communities-Funktion soll sich etwa abermals einiges ändern. WhatsApp hat das neue Feature mittlerweile offiziell bestätigt.

Quelle: WABetaInfo

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine: Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.