Milliarden Menschen weltweit verwenden WhatsApp, um über Chats oder Gruppen mit anderen zu kommunizieren. Nicht alle Funktionen sind dabei auf den ersten Blick ersichtlich. Es kann also durchaus vorkommen, dass du die Folgende noch nie benutzt hast.

WhatsApp-Chats: Wichtiges als ungelesen markieren

Wer den ganzen Tag und viele Nachrichten bekommt, kann oft nicht zeitnah reagieren. Dann besteht die Gefahr, dass bereits gelesene Inhalte in Vergessenheit geraten. Gerade bei wichtigen Dingen ist das von Nachteil. Das Gute ist: Für genau solche Fälle ist die Zusatzfunktion für WhatsApp-Chats gedacht.

Was du nämlich tun kannst, ist diese Gespräche nach dem Anschauen auszuwählen und die entsprechenden WhatsApp-Nachrichten als ungelesen zu markieren. Das funktioniert zwar nicht mit einzelnen Inhalten innerhalb des Chats. Aber immerhin erkennst du in deiner Liste, in welche Kanäle du noch einmal schauen wolltest.

Das kannst du noch mit deinen Chats machen

Hier hört die Vielfalt der Funktionen aber nicht auf. Der Messenger bietet verschiedene Wege, auf denen du dich organisieren oder aufräumen kannst. So lassen sich WhatsApp-Gruppen zum Beispiel einfach archivieren, wenn du keine Benachrichtigungen mehr erhalten, aber auch nicht für alle sichtbar austreten möchtest. Auf dieselbe Art kannst du einzelne WhatsApp-Chats auch verstecken.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.