Neben den Videokonferenzen selbst, bietet Zoom mit der Zoom-Chat-Funktion eine weitere Möglichkeit, um mit anderen Zoom-Nutzenden im und außerhalb des Meetings zu kommunizieren.

Einführung in den Zoom-Chat

Die Chat-Funktion von Zoom ist relativ intuitiv zu bedienen, wenn man mit Chats schon ein wenig Erfahrung gesammelt hat. Hast du jedoch gerade erst Zoom installiert oder sollten anderweitig Fragen bestehen, haben wir hier eine kleine Einführung mit den wichtigsten Grundlagen bereitgestellt:

Verschiedene Chat-Kategorien

Die Zoom-Chat-Funktion bietet drei unterschiedliche Chat-Varianten:

  1. Einzelchat: Ein klassischer privater Zoom-Chat zwischen zwei Teilnehmenden
  2. Gruppenchat: Ein Chat mit mindestens zwei Teilnehmenden
  3. Kanäle: Ein Chat mit separaten Namen, welchem je nach Einstellung beliebig beigetreten werden kann. Ein passender Vergleich ist hier die Funktionsweise der Channels des beliebten Chat-Diensts „Slack“.

Zoom-Chat starten

Die Chats findest du im Desktop-Client unter dem Reiter „Chat“ (markiert mit einer kleinen Sprechblase). Solltest du bereits an einem Chat teilgenommen haben, wird er dir hier angezeigt.

Möchtest du nun einen neuen Chat starten, gehst du wie folgt vor:

  1. Klicke im Chat-Fenster oben links auf den blauen Button „neuer Chat“ (erkennbar durch ein kleines Quadrat mit Stift).
  2. Gebe oben in der „An“-Zeile den Namen oder die Mail-Adresse der Person ein. Möchtest du einen Gruppenchat starten, kannst du hier auch mehrere Teilnehmende hinzufügen.
  3. Unten kannst du nun deine Nachricht eingeben und mit der „Enter“-Taste oder dem Button am unteren rechten Rand abschicken.

Tipp: Mit der standardmäßig eingerichteten Zoom-Tastenkombination „Alt + H“ („Command + Umschalt + H“ für macOS) kannst du im Meeting ganz einfach den Chat-Bereich öffnen.

Zoom-Kanälen beitreten

Möchtest du einem Kanal beitreten, funktioniert das auch über das Chat-Fenster. Anschließend musst du:

  • In der linken Spalte auf den Pfeil nach unten neben „Chat“ klicken,
  • im nun geöffneten Drop-Down-Menü „An einem Kanal teilnehmen“ wählen,
  • den Kanal-Namen in der Suchleiste eingeben und ihm beitreten.

Über das Drop-Down-Menü kannst du auch selbst einen Kanal erstellen. Klicke hierzu auf „Einen Kanal erstellen“ und gebe die entsprechenden Konfigurationen ein.

Nützliche Funktionen des Zoom-Chats

Neben den Standard-Funktionen wie Nachrichten schreiben und Dateien versenden, bietet der Zoom-Chat auch einige weitere nützliche Zusatzfunktionen. Wir stellen dir nachfolgend eine Auswahl vor, die dir das Arbeiten in Zukunft erleichtern kann:

Hinweis: Einige der folgenden Funktionen sind nur in Zoom-Channels oder Gruppenchats nutzbar bzw. sinnvoll.

Nachrichten zitieren

Die Zitat-Funktion hat sich schon bei Messengern wie Slack oder WhatsApp durchgesetzt. Um auch im Zoom-Chat eine Nachricht zu zitieren, klickst du mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Nachricht und wählst anschließend „Zitieren“ aus.

Nun kannst du wie gewöhnlich deine Nachricht versenden und der zitierte Text wird für die anderen Personen über deiner Nachricht angezeigt.

Gesendete Nachricht nachträglich bearbeiten

Hast du dich in einer, schon abgeschickten, Nachricht vertippt oder möchtest noch eine zusätzliche Information hinzufügen, so kannst du mit der Maus über deine Nachricht fahren, auf das Dreipunkt-Menü „“ klicken und anschließend „Bearbeiten“ auswählen. Nun kannst du deinen Text aktualisieren und wieder abschicken.

Nachrichten verfolgen

Verfolgst du einen Chatbeitrag, werden dir alle Antworten auf diese Nachricht per Push-Benachrichtigung mitgeteilt. Klicke hierzu zunächst auf das Dreipunkt-Menü der Nachricht und wähle dann „Folge Nachricht“ aus.

Diese Funktion ist sehr nützlich, wenn du eine Frage oder ein Thema in einem Gruppenchat besprochen wird, dass dich besonders interessiert.

Verfügbarkeitsbenachrichtung für andere Nutzer*innen

Möchtest du etwas mit einer anderen Person besprechen, diese ist jedoch aktuell nicht verfügbar, kannst du dir bei Verfügbarkeit eine Benachrichtigung zukommen lassen.

Fahre hierzu mit der Maus im Chat-Fenster über den Zoom-Chat in der linken Spalte, klicke auf den Pfeil nach unten und wähle dann „Benachrichtigen, wenn verfügbar“ aus.

Quelle: Zoom

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.