Seit kurzem warnen Verbraucherschützer wieder vor einer Betrugsmasche, die sich in regelmäßigen Abständen und immer etwas abgewandelt über WhatsApp breit macht. Dabei locken Kriminelle mit der Gratis-Abgabe vermeintlicher Amazon-Restposten. Am Ende erwartet dich und deine Kontakte allerdings ein Kettenbrief und im schlimmsten Fall Daten- und Geldverlust.

WhatsApp-Betrug mit Amazon: Darauf musst du achten

Die als Gewinnspiel getarnte Aktion verspricht Teilnehmenden „5.000 kostenlose Produkte“, berichtet Mimikama. Dazu müsse man zunächst lediglich den beigefügten Link anklicken und ein paar Fragen beantworten. Weitergleitet wirst du dabei zu einer russischen Domain, die im Look von Amazon erscheint, um Nutzer*innen zu täuschen. Mit dem Unternehmen selbst hat diese allerdings nichts zu tun.

Nach Beantwortung der dort gestellten Fragen werden die Opfer dazu aufgefordert, das Gewinnspiel via WhatsApp an entweder fünf Gruppen oder 20 Kontakte weiterzuleiten. Das soll die Trefferquote für die Kriminellen erhöhen. Für dich selbst bedeutet es das Risiko auf Spam, ungewollte kostenpflichtige Abonnements oder Schadsoftware auf deinem Endgerät.

Dazu müssen Teilnehmende bis zu diesem Punkt mindestens schon ihren Namen, ihre E-Mail-Adresse, ihr Alter und Geburtsdatum angegeben haben. Als angebliche Gegenleistung stellen die Betrüger*innen ihren Opfern dafür ein iPhone, einen Jackpot von 16 Millionen US-Dollar oder eine Million Euro als Gewinn in Aussicht.

Das raten die Expert*innen

Wie auf Mimikama empfohlen, solltest du derartige WhatsApp-Nachrichten generell ignorieren, schon gar nicht weiterleiten und am besten auch gleich löschen. Es gibt am Ende keine Preise, du bist deine Daten los und musst im schlimmsten Fall noch Geld zahlen.

Erst im Dezember 2021 versprach eine ähnliche WhatsApp-Nachricht 15.000 kostenlose Amazon-Produkte, wie Mimikama damals berichtete. Auch in diesem Fall handelte es sich um ein Fake-Gewinnspiel.

So wie das aktuelle, vermeintliche Amazon-Gewinnspiel hat schon vor wenigen Monaten eine als WhatsApp-Gewinnspiel von Obi getarnte Nachricht für Ärger gesorgt. Hast du eine solche von einem deiner Kontakte geschickt bekommen, informiere sie oder ihn darüber, dass es sich um Betrug handelt.

Quellen: Mimikama

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.