Zoom-Filter sind eine unterhaltsame Möglichkeit, Meetings etwas aufzulockern und mit Freunden Spaß zu haben. Egal ob Katzenohren, Anime-Gesicht oder ein schicker Sepia-Filter: Die Auswahl lässt kaum Wünsche offen und kann sogar erweitert werden. Wir zeigen dir, wie Videofilter in Zoom funktionieren.

Integrierte Zoom-Filter einstellen

Der Videokonferenz-Anbieter bietet von sich auch eine ganze Reihe unterschiedlicher Zoom-Filter an. Diese sind kostenfrei benutzbar und können sowohl vor, als auch im Meeting festgelegt werden. Dabei musst du wie folgt vorgehen:

Vor dem Meeting

  1. Klicke im Desktop-Client auf das Zahnrad-Symbol in der oberen rechten Ecke.
  2. Gehe zum Bereich „Hintergründe und Effekte“.
  3. Wähle hier den Reiter „Videofilter“.
  4. Mit einem Klick auf einen der Filter wird dieser nun auf deine Kamera angewendet.

Im Meeting

  1. Klicke im Meeting auf den Pfeil neben „Video beenden“ in der unteren Leiste.
  2. Gehe nun auf „Wählen Sie Videofilter …“.
  3. Dir werden nun die Zoom-Filter angezeigt. Wählst du hier einen aus, wird dieser auf deine Kamera angewendet.

Fremde Zoom-Filter einbinden

Inzwischen bieten viele Drittanbieter extra Zoom-Filter zum Download an. Diese werden zumeist nicht direkt als Filter, sondern als neue Kameraoption eingebunden. Aktivieren kannst du sie dann so:

  1. Installiere die Filter des Drittanbieters über dessen Installationsassistenten.
  2. Klicke im Desktop-Client auf „Einstellungen“, markiert durch das Zahnrad-Symbol in der oberen, rechten Ecke.
  3. Wähle „Video“ in der linken Spalte.
  4. Nutze das Drop-Down-Menü unter der Kameraanzeige, um den entsprechenden Filter auszuwählen.

Tipp: Möchtest du einen fremden Zoom-Filter entfernen, genügt es, wieder deine Standard-Kamera im Drop-Down-Menü auszuwählen.

Zoom-Filter entfernen

Um peinliche Situationen zu vermeiden und mit einem Filter in ein Geschäftsmeeting zu gehen, kannst du Zoom-Filter schon vor dem Meeting entfernen.

Klicke hierzu zunächst im Desktop-Client-Startbildschirm auf „Einstellungen“ (Zahnradsymbol oben rechts). Anschließend gehst du auf „Hintergründe und Effekte“, wählst in der unteren Leiste „Videofilter“ aus und stellst diese auf „None“. Im Videofenster kannst du direkt überprüfen, ob diese Einstellung übernommen wurde.

Tipp: Um Zoom-Filter im Meeting zu entfernen, reicht es, über den Pfeil neben dem Kamera-Symbol auf „Wählen Sie Videofilter …“ zu klicken und auch hier im Menü „None“ zu wählen.

Möchtest du lieber dein Zoom-Profilbild ändern, bieten wir auch hierfür eine Anleitung. Wollt ihr hingegen mit dem Zoom-Filter lustige Bilder machen, könnt ihr im Zoom-Meeting Screenshots erstellen.

Quelle: Zoom

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.