Veröffentlicht inApps

iOS-App: Beliebte Anwendung kehrt überraschend in Store zurück

Ohne Vorwarnung verschwand eine weit verbreitete iOS-App plötzlich aus dem Store. Nun ist sie zurück – und will noch um einiges besser werden.

© Nicole Lienemann - stock.adobe.com

Neue Apple-ID auf dem iPhone, iPad oder iPod erstellen

So kann ganz einfach eine Apple-ID erstellt werden. Es ist sowohl beim Einrichten des Geräts als auch im Nachhinein möglich.

Es ist kein Geheimnis, dass es viele Android-Apps nicht in den App Store der iPhones schaffen. Appel erhebt schließlich noch einmal andere Maßstäbe an downloadbare Software. Allerdings ist es schon verwunderlich, wenn eine iOS-App von einem auf den anderen Tag plötzlich verschwindet. Noch kurioser ist das Wieder-Auftauchen der Anwendung Swiftkey aus dem Hause Microsoft.

Aktenzeichen Swiftkey: Was ist mit der iOS-App passiert?

Bei Swiftkey handelt es sich um eine Anwendung von Microsoft, die bis zum Oktober für Android und iPhone verfügbar war. Sie erlaubt es dir statt mühseligem Tippen einfach über die Tastatur zu wischen und so schneller Nachrichten zu schreiben. Insbesondere, wenn du dein Handy nur in einer Hand hältst, bringt das ungeahnte Vorteile.

Darüber hinaus lernt Swiftkey „konstant dazu und passt sich Ihrem Schreibstil an“, heißt es in der Beschreibung der Herausgeber, „Microsoft Swiftkey merkt sich sogar ihre Lieblingsemojis.“

Während Swiftkey für Android-Handys stets verfügbar war, verschwand sie für das iPhone von einem auf den anderen Tag – und das ohne jegliche Erklärung. Jedoch bestand auch bereits einiger Unmut für Userinnen und User, wie The Verge einordnet, da Swiftkey im Laufe der Zeit einige Bugs vorzuweisen hatte doch Updates für die iOS-App ausblieben.

Anwendung kehrt zurück – aus einem Grund

Doch nun hat man sich doch prompt dazu entschieden, Swiftkey wieder zum Download zur Verfügung zu stellen. Eine Sprecherin von Microsoft erklärte gegenüber The Verge: „Aufgrund von Kundenfeedback wurde SwiftKey iOS erneut im Apple App Store gelistet.“ Doch trotz Fehler hängen iPhone-Userinnen und User also augenscheinlich an der Tastatur-App.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

In einer feierlichen Ankündigung auf Twitter fügt Microsofts Vizepräsident Vishnu Nath hinzu, dass die Userschaft sich auch auf lang ersehnte Verbesserungen freuen darf:

„Microsoft Swiftkey Keyword ist zurück für iOS! Seid gespannt, was das Team dafür in petto hat!“

Twitter / @VishnuNath

Quelle: The Verge, App Store

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.