Veröffentlicht inApps

WhatsApp: Nervt dich jemand? Bald sollst du Kontakte noch leichter blockieren können

Manchmal muss man Kontakte einfach kappen und bei vielen wird das auch via WhatsApp ablaufen. Dafür kündigt sich eine praktische Vereinfachung an.

© FellowNeko - stock.adobe.com

Die 10 besten Tipps für WhatsApp // IMTEST

Mit WhatsApp textet die Welt. Der Messenger kann aber viel mehr, als die meisten Nutzer wissen! Lesen Sie, was alles möglich ist.

Nicht immer kommen neue Kontakte bei WhatsApp neu dazu, um zu bleiben – so ist das Leben nun einmal. Manchmal muss man jemanden schlicht und ergreifend und aus den unterschiedlichsten Gründen blockieren. Damit du in Zukunft von bestimmten Personen nicht mehr genervt werden kannst, arbeitet man offenbar an einer neuen Funktion, um die Blockierung zu vereinfachen.

WhatsApp: Kontakte bald schneller blockieren

Das berichtet jedenfalls jetzt die auf den Messenger spezialisierte Seite WaBetaInfo. Daraus geht hervor, dass man hinter den Kulissen von WhatsApp an einer kleinen, aber durchaus sinnvollen Verbesserung arbeitet.

Diese sieht schlichtweg vor, das Blockieren von Kontakten bereits in der Chat-Übersicht zu ermöglichen. Somit wirst du dich nicht erst umständlich durch einige Menüs navigieren müssen und erst recht musst du dafür auch nicht mehr in die entsprechende Unterhaltung reinschauen.

Noch handelt es sich um eine zukünftige Funktion. Falls du aber jetzt schon einen Anlass dazu hast, sagen wir dir hier, wie du bei WhatsApp Kontakte blockieren kannst. Auch zeigen wir, wie du die Entscheidung ganz einfach wieder rückgängig machen kannst.

Noch kein konkreter Termin bekannt

Der Blockier-Shortcut für WhatsApp befindet sich aktuell in einer Beta-Version und kann von einigen bereits getestet werden. Einen genauen Termin für die offizielle Veröffentlichung gibt es aber dem Bericht nach noch nicht.

Die neue Funktion wird viel Zeit sparen, vor allem wenn man mehrere Kontakte blockieren möchte. In diesem Zusammenhang wäre die logische Weiterentwicklung die Möglichkeit, zahlreiche Nummern gruppiert und in einem Rutsch sperren zu können. Diesbezügliche Pläne sind aber gegenwärtig noch nicht bekannt.

Quelle: WaBetaInfo

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.