Veröffentlicht inApps

iOS 16 ermöglicht neue Funktion in WhatsApp – das geht bald auf dem iPhone

Dank iOS 16 bekommen iPhone-User nun auch eine neue Option in WhatsApp spendiert. Was sie kann, liest du hier.

© prima91 - stock.adobe.com

WhatsApp Alternativen - Welche ist die beste?

Diese sind die besten WhatsApp Alternativen.

Eine aktuelle Beta von WhatsApp demonstriert eine Funktion, die nur beim iPhone mit iOS 16 möglich ist. Es handelt sich nicht um ein Feature des Messengers, sondern vom Apple-Smartphone selbst, das du nun über die App abrufen kannst.

Durch iOS 16: WhatsApp integriert OCR-Software auf dem iPhone

Wer beim iPhone mit iOS 16 die WhatsApp-Beta testen will, kann dies über die App Testflight tun. Ist dort eine neue Version verfügbar, kann man sie binnen weniger Schritte auf dem Apple-Gerät installieren.

Aktuell steht die WhatsApp-Version 23.1.0.73 zum Ausprobieren zur Verfügung. Wie aus einem Bericht von WABetaInfo hervorgeht, verbirgt sich darin ab jetzt eine OCR-Software. Das steht für Optical Character Recognition und meint die optische Zeichenerkennung. Mithilfe dieser Funktion lässt sich also Text in Bildern erkennen, markieren und kopieren.

Nur wenigen Nutzer*innen vorbehalten

Die Funktion stammt nicht von WhatsApp selbst, sondern kam mit iOS 16 auf diverse iPhones. Der Messengerdienst hat die intergierte OCR-Software nun lediglich in der App ermöglicht.

Des Weiteren ordnet WABetaInfo ein, dass auch nicht alle Beta-Testerinnen und Tester das iOS-Tool in WhatsApp ausprobieren können. Allerdings soll die Phase bald beendet werden, sodass die Funktion ohnehin in wenigen Tagen auf jedem Apple-Handy mit iOS 16 zur Verfügung steht.

Kinderleichte Anwendung der neuen Funktion

Die Anwendung unter iOS 16 ist denkbar einfach. Empfängst du künftig ein Bild via WhatsApp auf dem Schrift abgebildet ist, findest du bei Antippen der Aufnahme im unteren, rechten Rand ein kleines Textsymbol. Hast du es ausgewählt, wird der Text auf dem Bild markiert.

Im Anschluss kannst du diesen nun kopieren oder direkt bei Safari nach den Begriffen suchen lassen. Ganz in Apple-Manier kannst du ihn natürlich mit dem integrierten Übersetzer auch in deiner Sprache anzeigen lassen.

Quelle: WABetaInfo

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.