B2B 

Ein Tesla explodiert nach bösem Unfall - Elektroautos in der Kritik wegen Akkus

Tesla-Autos sind sehr begehrt bei KfZ-Fans. Doch wenn es zu einem Unfall kommt, kann auch ein Tesla explodieren. Aber sind Elektroautos deshalb gleich gefährlicher?
Tesla-Autos sind sehr begehrt bei KfZ-Fans. Doch wenn es zu einem Unfall kommt, kann auch ein Tesla explodieren. Aber sind Elektroautos deshalb gleich gefährlicher?
Foto: imago images / Cover-Images
Ein Tesla explodiert bei einem schweren Unfall in den USA. Doch das war erst der Anfang einer verrückten Katastrophenkette, ausgelöst vom Tesla Model S. Sind Elektroautos darum gleich gefährlicher?

Vor drei Wochen, also am 17. November 2020, ereignete sich ein großer Unfall im US-Bundesstaat Oregon, bei dem ein Tesla explodiert ist. Dies war das Ergebnis von einer Kette von Ereignissen, bei der der Fahrer eines Tesla Model S die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und brutal gegen einen Strommast prallte. Darauf floh er vom Tatort. Herumfliegende Akkuteile sorgten dann in der Nachbarschaft für Chaos. Das warf bei Experten sogleich die Frage auf, ob Elektroautos gefährlicher sind als herkömmliche Verbrenner.

Tesla
Tesla

Tesla explodiert: So ereignete sich der Unfall

Der Bericht der City of Corvallis Police Department auf Facebook schildert es deutlich: Der Fahrer des Elektroautos Tesla Model S war mit einem rücksichtslosen Tempo von 160 unterwegs. Zum Stillstand kam der Raser erst als er den Tesla gegen zwei Bäume, einen Strommast und einen Telefonverteiler setzte. Zwar überlebte der Fahrer den Crash, verschwand aber sogleich im Dunkel der Nacht. Einige Zeit nachdem der Tesla explodiert war, wurde der Fahrer aber dann doch von der Polizei für den Tesla-Unfall verhaftet und ins Krankenhaus gebracht mit leichten Verletzungen.

Im Polizeibericht ist die Rede davon, dass die Akkuteile des Teslas beim Unfall durch die Fenster von zwei Häusern flogen. Eines der Teile ist sogar direkt im Schoß einer Person gelandet. Der andere Teil ließ sich auf einem Bett nieder, wo aber die Laken gleich Feuer fingen. Indes sei einer der Reifen des Tesla Model S so stark gegen eine Hauswand geprallt, dass er die Wasserrohre zum Platzen brachte. Dadurch wurde das Bad des angeschlossenen Apartments ganz zerstört. Noch sind nicht alle Teile des Akkus gefunden worden.

Sind Tesla-Elektroautos gefährlicher?

Laut den Experten vom Automobilverein ADAC und vom Deutschen Feuerwehrverband könnte man aber trotz solcher Unfälle, bei denen ein Tesla explodiert, nicht davon ausgehen, dass Elektroautos aufgrund ihrer nur schwer zu löschenden Batterien gefährlicher sind als herkömmliche Verbrenner. Ob Batterie oder Kraftstofftank, eine Brandgefahr bestünde immer.

Tesla-Autos sind nicht frei von Sicherheitslücken. So konnte das Tesla Model X in nur 90 Sekunden über Bluetooth geknackt werden. Über 9.000 Autos aus der X-Serie wurden vor kurzem zurückgerufen. Und das ist der Grund. Du würdest gerne bei Tesla arbeiten? So schwer macht dir das Elon Musk.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen