B2B

Elon Musk: Ohne ein Ereignis wäre er wohl nie zu Tesla gekommen

Elon Musk ist durch ein wichtiges Ereignis zu Telsa gekommen.
Elon Musk ist durch ein wichtiges Ereignis zu Telsa gekommen.
Foto: VitaliyPozdeyev, icons8, IMAGO / Future Image [M] via Canva.com
Im Jahr 2003 ereignete sich etwas, was letztlich unter anderem dazu geführt hat, dass Elon Musk Tesla-CEO wurde.

Was genau führte eigentlich dazu, dass sich Elon Musk für Tesla interessierte? Das ist auf ein Ereignis aus dem Jahr 2003 zurückzuführen. Manche nennen es Schicksal, andere einen (glücklichen Zufall).

The Boring Company: Elon Musks Plan gegen Verkehrsstau
The Boring Company: Elon Musks Plan gegen Verkehrsstau

Elon Musk und Tesla: Was ist 2003 passiert?

Im Jahr 2003 bewegte JB Straubel, der später Chief Technology Officer von Tesla werden sollte, Elon Musk dazu, eine Probefahrt in dem gelben Elektroauto und Prototyp tZero zu machen. Und so fuhr Elon Musk das Fahrzeug, welches ihn offenbar stark begeisterte. Er versuchte das dahinter steckende Unternehmen AC Propulsion dazu zu bringen, das Auto zu kommerzialisieren. Doch die Firma wollte nicht. Und unter anderem das führte dazu, dass Elon Musk bei Tesla einstieg (via Business Insider).

Der gelbe elektrische Sportwagen, mit dem Elon Musk eine Probefahrt machte, wurde schließlich zur Grundlage für das eigene Konzept und ebnete daher den Weg für den Roadster. Dieser erschien 2008 auf dem Markt.

Spannendes rund um Elon Musk

Als Elon Musk Tesla-CEO wurde, war er bereits Mitbegründer von Zip2 und PayPal und sehr erfolgreich. Außerdem arbeitete er zu dieser Zeit schon an dem Raumfahrtsunternehmen SpaceX. Möglicherweise wurde der Unternehmer so erfolgreich, weil er unter anderem wie Bill Gates eine 5-Stunden-Regel befolgte. Kürzlich krönte sich Elon Musk gar zum "Technoking of Tesla" und "Master of Coin".

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Beschreibung anzeigen