Veröffentlicht inApps

Die 6 besten Foto-Apps 2024 im Überblick

Die Wahl der richtigen Foto-App für Bild-Bearbeitung ist keine leichte. Erfahre jetzt, welche sechs Anwendungen sich 2024 für dich lohnen könnten.

© tete_escape - stock.adobe.com

Die besten Foto-Tipps fürs iPhone // IMTEST

Mit dem iPhone gelingen fast immer ordentliche Schnappschüsse. Wie es noch besser und komfortabler geht, zeigt IMTEST.

Eine umfangreiche Foto-App für Bildbearbeitung ist auch 2024 ein Muss für alle Hobby-Fotografen. Doch Anfänger oder sogar Profis kommen mit der richtigen Anwendung auf ihre Kosten. Wir zeigen dir sechs Bildbearbeitungs-Anwendungen, die auch deinen Geschmack treffen werden.

#1 „Bilder Bearbeiten – Polish“ (InShot Inc./SHANTANU PTE. LTD.)

Die erste der vorgestellten Foto-Apps ist der Foto-Editor „Polish“. Dieser beinhaltet alle Standard-Bearbeitungsfunktionen und darunter auch zahlreiche Optionen, wie zum Beispiel folgende:

  • Über 500 verschiedene Filter, darunter Cartoon und Neon
  • Über 100 verschiedene Layout- und Collage-Möglichkeiten
  • Verschiedene Löschwerkzeuge
  • Textbearbeitungswerkzeuge mit über 100 Schriftarten
  • Aufkleber-Funktion
  • Drip-Art-Funktion zum Selbstzeichnen

Die einfache, aber äußerst ästhetische Bearbeitung ist bei dieser Foto-App auf jeden Fall gegeben. Wer mehr Funktionen freischalten will, kann die Pro-Version für 7,99 Euro erwerben.

#2 „Canva“ (Canva)

„Canva“ ist eine kostenfreie Foto-App, mit der du deine Fotos perfektionieren kannst. Dabei hast du eine Auswahl von 60.000 Design-Vorlagen, 700 Text- und Schriftarten und eine Vielzahl an Bearbeitungsoptionen, wie zum Beispiel Helligkeit, Kontrast, Farbe, Konturen, etc. Zudem gibt es bei „Canva“ auch eine Vielzahl an Stickern, Spezialeffekten und Social Media-Vorlagen für deine Fotos. Somit kannst du die verbesserte Version direkt auf Instagram, Facebook, etc. posten.

Aber das war noch nicht alles, was die App draufhat. Mit ihr kannst du nämlich auch Videos aufnehmen, bearbeiten und schneiden, Grafiken erstellen und deine Designs auf Produkte, wie beispielsweise T-Shirts oder Tassen, drucken lassen.

Die App ist also ein Allrounder-Tool, das der Foto-Bearbeitung eine neue Dimension gibt.

#3 „Lightroom Foto- & Video-Editor“ (Adobe)

Wie üblich erfreut sich eine von Adobes Anwendungen großer Beliebtheit. „Adobe Lightroom“ ist eine kostenlose Foto-App, mit der dir alle möglichen Fotoshop-Bearbeitungen für deine Fotos zur Verfügung stehen. Von Presets über Farbbearbeitung bis hin zur Profi-Kamera. Da ist wirklich alles dabei.

Das tollste daran ist, dass du auch Fotos über die Anwendung machen kannst und alle Fotoversionen, Originale sowie Bearbeitete, in der App gespeichert werden. Außerdem gibt es interaktive Tutorials, an denen du teilnehmen kannst, um die Bildbearbeitung von Profis zu lernen. Das Adobe-Tool ist also nicht nur simpel gehalten und verfügt nicht nur über alle Standard-Bildbearbeitungsfunktionen. Selbst die kostenlose Version ist auch für die professionelle Bildbearbeitung gedacht.

„Adobe Lightroom“ ist also eine Foto-App, die die Anforderungen aller abdeckt. Und wenn du noch mehr Funktionen brauchst, kannst du die App im Premium-Modell nutzen.

Tipp: Nicht nur eine Anwendung für Bildbearbeitung sollte auf deinem Handy Platz finden. Auch die passende Kamera-App wird dein Erlebnis verbessern. Wir zeigen dir fünf sinnvolle Optionen.

#4 „Picsart Bilder bearbeiten AI“ (PicsArt, Inc.)

Eine weitere gute Foto-App ist „Picsart“. Anders als die ersten drei, verfügt diese App lediglich über die Standard-, beziehungsweise Basis-Bearbeitungsfunktionen. Dafür wirbt sie jedoch mit einer ganzen Reihe von KI-Funktionen, die Bilder deinen Ansprüchen nach bearbeiten oder sogar generieren können. Folgende Funktionen erwarten dich:

  • Filter
  • Hintergrundradierer
  • Bildgenerierung per Prompts
  • Automatische Optimierung
  • Erstellung von KI-Avataren
  • Einfügen von KI-generierten Inhalten in existierende Bilder
  • Video-Editor

Allerdings sind diese Funktionen beschränkt, wenn du die App kostenfrei nutzt. Dennoch kannst du das Gold-Abonnement sieben Tage kostenlos testen, um zu gucken, ob die Foto-App das ist, wonach du gesucht hast.

#5 „Snapseed“ (Google LLC)

Bei „Snapseed“ handelt es sich um einen Foto-Editor aus dem Hause Google. Dabei bietet er dir umfangreiche Funktionen, mit denen du so ziemlich alles machen kannst, was man sich von einem modernen Bearbeitungstool erwartet. Neben den klassischen Features wie Helligkeit, Kontrast, Sättigung und anderen werden dir hier auch diverse Filter und Sonderfunktionen wie Tilt-Shift geboten. Sogar RAW-Formate erkennt die nützliche App.

Snapseed ist dabei vollkommen kostenfrei zu nutzen und somit in jedem Fall einen Download wert.

#6 „PhotoRoom Studio Photo Editor“ (PhotoRoom Background Editor App)

Die App „Photo Room“ ist kein einfacher Foto-Editor. Vielmehr lassen sich hiermit einzelne Objekte und Personen in einem Bild retuschieren oder ausschneiden. Entscheidest du dich für letzteres, kannst du diese entweder auf einen weißen oder auf einen der über 1.000 auswählbaren Hintergründe platzieren.

Das ganze funktioniert intuitiv und die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Auch einfache Bildbearbeitung ist mit an Bord. Möchtest du jedoch umfangreiche Änderungen vor dem Ausschneiden vornehmen, solltest du das Bild vorher mit einer der anderen Foto-Apps aus unserer Auflistung bearbeiten.

Quellen: Google Play und App Store, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.