Veröffentlicht inApps

Die Google Maps-App verärgert die User – das ist der kuriose Grund

Die Google Maps-App erfreut sich großer Beliebtheit. Eine kleine Änderung sorgt nun aber für Frust bei einigen Usern. Dabei geht es doch nur um ein Detail.

Google Maps-Oberfläche.
Eine Änderung ist nach einem Google Maps-Update bereits ersichtlich. Weitere Neuerungen könnten folgen. Foto: iStock.com/Erikona

Die Unruhe im Googleforum ist groß. Immer mehr User beschweren sich über eine ungewöhnliche Änderung in der Google Maps-App. Einige Nutzer vermissen wohl die ihnen vertraute Frauenstimme.

Die Google Maps-App verärgert die User – das ist der kuriose Grund

Die Google Maps-App erfreut sich großer Beliebtheit. Eine kleine Änderung sorgt nun aber für Frust bei einigen Usern. Dabei geht es doch nur um ein Detail.

Diese neue Stimme in der Google Maps-App macht User wütend

Einige User berichten verärgert über eine Änderung in der Google Maps-App: Anstelle der vertrauten Frauenstimme, die die Richtungswechsel ansagt, wird diese Aufgabe nun von einer unbekannten Männerstimme übernommen. Ohne erkennbaren Grund und vor allem urplötzlich hielt die neue Stimme Einzug in der Navigations-Anwendung von Google.

Im Supportforum beschweren sich Nutzer seit Kurzem über die Umstellung der Stimme. Ein User schreibt genervt davon, dass auch nach der Deinstallation, dem Löschen des Cache und einer Neuinstallation immer noch die Männerstimme über anstehende Richtungswechsel informiere.

Noch hat Google nicht auf die Verärgerung reagiert

Und was macht Google? Bisher hat der US-Konzern noch kein Statement bezüglich der neuen Stimme abgegegen. An den Reaktionen der User lässt sich aber ablesen, dass es vielen anscheinend sehr wichtig ist, welche Stimme die Angaben macht und dass die Macht der Gewohnheit (der gewohnten Stimme) stärker ist, als angenommen.

Über andere Google Maps-Updates können sich User aber uneingeschränkt freuen. Eine erst kürzlich veröffentlichte Funktion macht den Navi-Dienst wesentlich praktischer. Und auch Autofahrer, die den Routenplaner nutzen, können künftig entspannter über die Straßen rollen. Für eine weitere neue Funktion, die die Menschen besser schützen soll, ist Google auf deine Hilfe angewiesen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.