Veröffentlicht inApps

Sterne beobachten: Die 4 besten Apps für den Blick in den Himmel

Wer gerne Sterne beobachten möchte, kann heutzutage auf mehr Hilfsmittel zugreifen als je zuvor. Wir stellen dir dazu einige Apps vor, die den Blick in den Nachthimmel erleichtern.

Zwei Personen beobachten Sterne am Himmel.
u00a9 pixelschoen - stock.adobe.com

Teleskop kaufen leicht gemacht: So erlebst du das Universum hautnah

Wer das Universum hautnah erleben möchte, sollte darüber nachdenken, ein Teleskop zu kaufen.Unsere Tipps helfen dir bei Teleskop-Kauf.

Wer nachts den Blick nach oben richtet, kann bei guten Bedingungen die Sterne beobachten. Dazu ist nicht einmal zwingend ein Teleskop nötig, wenngleich das sicher hilft. Doch wer noch weitere praktische Hilfen benötigt, kann auf diverse Apps zurückgreifen, die mit nützlichen Funktionen und Informationen dienlich sind. Wir stellen dir einige vor.

Sternbilder-Apps: Astronomie für Anfänger

Stephen Hawking schrieb in seinem Buch „Eine kurze Geschichte der Zeit“, dass jeder, der den Sternenhimmel betrachtet, eine vergangene Form des Universums sieht. Niemand kann genau sagen, wie weit Sternbilder in die Vergangenheit zurückreichen. Doch schon unsere Vorväter blickten zu den Sternen auf, um sich an ihnen zu orientieren.

Die meisten Sternbilder stammen aus der griechischen Mythologie. Ihnen wurden die Namen von Gegenständen, Personen und sogar Göttern zugewiesen, um sie besser erkennen zu können. Eine entsprechende App ermöglicht es dir, die Position von Sternen zu bestimmen und auch die Sternbilder zu identifizieren, zu denen sie gehören.

Star Walk 2

Star Walk 2 ist wohl eine der beliebtesten und meist verbreiteten Apps mit denen du Sterne beobachten kannst und das aus gutem Grund. Alleine im Google Play Store wurde die App über zehn Millionen Mal heruntergeladen. Neben der Identifikationsfunktion und den Sternkarten bietet die App einen astronomischen Kalender und interessante Fakten zu den Sternen und Planeten, die du betrachtest. Leider enthält die App Werbung, die sich aber durch ein Upgrade auf die Premium-Version ausschalten lässt.

Ein neues Update erlaubt es dir außerdem, die App im Offline-Modus zu gebrauchen. Das ist äußerst nützlich, wenn du dich an abgelegene Orte begibst, um mehr Sterne sehen zu können. Die Sternenbilder-App ist für Android und iOS verfügbar.

Auch interessant: Sterne lassen sich am besten kurz vor der Morgendämmerung beobachten. Dies nennt man auch die „astronomische Dämmerung„. Wir erklären dir, was genau dahinter steckt.

Starlight – Explore the Stars

Starlight – Explore the Stars ist der perfekte Begleiter für deinen Sternenspaziergang. Mithilfe der Sternkarten sollte es dir leicht fallen, Sternbilder zu erkennen und sie zu identifizieren. Dabei verzichtet die Sternbilder-App auf unnötigen Schnickschnack und bietet dir das, was sie verspricht: Eine zuverlässige Hilfe für den Astro-Einsteiger. Starlight – Explore the Stars steht für Android und iOS zur Verfügung. Nachteil für Apple-Nutzer: Eine kostenlose Version gibt es im Appstore nicht.

SkySafari – Astronomie-App

Sky Safari verrät dir nicht nur, welche Sterne du zurzeit am Himmel sehen kannst, sondern gibt auch Informationen darüber, wie der Sternenhimmel für unsere Vorfahren in der Vergangenheit aussah. Weiterführende Informationen verraten dir mehr über die Sterne und geben nützliche Tipps zur Himmelsbeobachtung. Sky Safari ist auf Android und iOS verfügbar. Mittlerweile gibt es auch neue kostenpflichtige Versionen mit noch mehr Funktionsumfang, zum Beispiel SkySafari 6 Pro und sogar SkySafari 7. Laut den aktuellen Bewertungen ist die Version 6 Pro aber die bessere.

Stellarium Mobile – Sternenkarte

Stellarium Mobile – Sternenkarte ist ebenfalls sehr beliebt. Über zehn Millionen Mal wurde die Anwendung heruntergeladen und die durchschnittliche Bewertung liegt bei starken 4,8 von 5 Sternen im Google Play Store. Hierbei handelt es sich eigenen Angaben nach um eine Planetarium-App, mit der du Stern, Konstellationen, Kometen und sogar Satelliten identifizieren kannst – sogar beim Finden der ISS soll sie behilflich sein. Stellarium Mobile ist für Android und iOS erhältlich.

Quellen: Google Play Store, Space.com

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.