Facebooks Foto-Dienst Instagram hat aktuell mit einer schweren Sicherheitslücke zu kämpfen. So werden laut einem Bericht bei Engadget Warnungen ausgeschickt, dass Angreifer Zugang zu Telefonnummern und E-Mail-Adressen von mehreren „High-Profile“-Nutzern erlangen konnten. Gemeint sind damit verifizierte Accounts, die meist von Prominenten oder von Unternehmen genutzt werden.

Keine Passwörter betroffen

Passwörter seien dabei allerdings nicht abgegriffen worden, wie der Dienst angibt. Möglich wurde der Vorfall durch einen Bug in Instagrams Programmierschnittstelle, wie es heißt.

Genauere Informationen, etwa darüber wie viele Accounts betroffen sind, gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Ebenfalls unklar ist, ob der jüngste Hack des Accounts der Sängerin Selina Gomez mit dem Vorfall in Verbindung steht. Eine entsprechende Anfrage von The Verge wurde von Instagram noch nicht beantwortet.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.