Digital Life 

WhatsApp-Daten: Wir sagen dir, wie du den Überblick behältst

WhatsApp: Die besten Tipps und Tricks für deinen Messenger
Mi, 26.06.2019, 12.09 Uhr

WhatsApp: Die besten Tipps und Tricks für deinen Messenger

Beschreibung anzeigen
Wie Facebook sammelt auch WhatsApp unzählige Daten von dir. Wie du sie einsehen kannst und wie du weitere interessante Infos rund um dein Chatverhalten finden kannst, verraten wir dir.

Der WhatsApp-Messenger ist eine der beliebtesten und erfolgreichsten Apps. Egal, ob auf deinem Android-Handy oder deinem iPhone – WhatsApp ist auf vielen Plattformen vertreten. Alleine in Deutschland wird der Dienst täglich von 58 Millionen Usern genutzt. Kein Wunder also, dass WhatsApp an den Daten der Benutzer interessiert ist. Bis vor wenigen Jahren war dir als Nutzer gar nicht so recht klar, was WhatsApp an Daten von dir speichert. Dank einer EU-Verordnung hat sich das jedoch geändert. Wir sagen dir, wie du herausfinden kannst, was der Messenger alles über dich gespeichert hat.

WhatsApp-Daten: So behältst du den Überblick

Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zwingt Konzerne dazu, Nutzern ihre gespeicherten personenenbezogenen Daten auszuhändigen. Auch WhatsApp ist verpflichtet dir auf Nachfrage Zugang zu den über dich gespeicherten WhatsApp-Daten zu gewähren. So gehst du vor:

  1. Öffne WhatsApp auf deinem Handy.
  2. Tippe auf "Einstellungen".
  3. Tippe auf den Punkt "Account"
  4. Wähle nun den Punkt "Account-Info anfordern".

Nun kannst du ganz einfach einen vollständigen Bericht über all die Daten anfordern, die WhatsApp über dich gespeichert hat. In der Regel dauert es drei Tage, bis der Bericht für dich verfügbar ist. Du wirst in WhatsApp über die Verfügbarkeit deines Datenberichts informiert und bekommst einen Link geschickt, mit dem du an deine WhatsApp-Daten gelangst. Achtung: Der Link ist nur 30 Tage lang gültig, rufst du den Bericht in dieser Zeit nicht ab, musst du ihn erneut anfordern.

Hast du deinen Bericht erhalten, kannst du direkt auf deinem Smartphone sehen, welche Daten WhatsApp von dir gespeichert hat. Die WhatsApp-Daten sind in folgende Rubriken unterteilt:

  • Benutzer-Information
  • Nutzungsbedingungen
  • Registrierungs-Information
  • Einstellungen

Informationen zu gesendeten und empfangenen Nachrichten gibt es nicht

Wer in dem Bericht auf ausführliche Informationen zu den eigenen Chats hofft, muss an dieser Stelle enttäuscht werden. Denn aufgrund der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung hat WhatsApp selbst keinen Zugriff auf diese Daten. Du selbst kannst aber direkt an deinem Smartphone sehen, wie dein Chatverhalten aussieht. Denn auch dazu speichert WhatsApp natürlich Daten. So gehst du vor:

  1. Öffne WhatsApp auf deinem Handy.
  2. Tippe auf "Einstellungen".
  3. Tippe auf den Punkt "Daten- und Speichernutzung".

Hier kannst du nun zwischen zwei Optionen wählen. Unter dem Punkt "Netzwerk-Nutzung" erhältst du einen Überblick über sämtliche Daten, die du via WhatsApp versendet oder empfangen hast. Interessanter wird es für die meisten wohl bei dem Punkt "Speichernutzung". Denn hier listet der Messenger dir all deine Chats auf. Wählst du einen Chat aus, bekommst du detailliertere Informationen. So kannst du beispielsweise einsehen, wie viele Nachrichten du insgesamt mit dieser Person geschrieben hast, wie viele Fotos, GIFs und Videos versendet worden sind und wie hoch der Datenverbrauch für die jeweilige Kategorie ist.

Fazit: Mit diesen Tipps hast du deine WhatsApp-Daten im Griff

Vorbei sind die Zeiten, in denen Social Media-Netzwerke einfach deine Daten sammeln durften, ohne dass du Einblick erhalten kannst. Mit wenigen Klicks kannst du nun nämlich sämtliche WhatsApp-Daten anfordern und dir ansehen, was das Netzwerk über dich weiß. Und du kannst auch selbst aktiv werden. In wenigen Schritten kannst du dir selbst ein Bild über deine WhatsApp-Daten machen und etwa deine verschiedenen Chatverläufe auswerten.

Ein neues WhatsApp-Update für iOS kommt vor allem Quaselstrippen gelegen. Wir sagen dir, was das WhatsApp-Update kann. Du solltest übrigens deine WhatsApp-Nummer ändern, andernfalls könnten Fremde mitlesen. So findest du heraus, was Facebook über dich weiß.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen