Digital Life 

Finger weg von iOS 12.1.1: Es kommt mit hässlicher Überraschung für dein Internetsignal

Oje, ein Update auf iOS 12.1.1 gemacht? Das war ein Fehler.
Oje, ein Update auf iOS 12.1.1 gemacht? Das war ein Fehler.
Foto: imago/Blickwinkel
Das neue Apple-Update für iOS 12.1 ist da. Die Freude dürfte allerdings nur kurz währen, denn die Aktualisierung hat einen entscheidenden Nachteil für dein iPhone.

Seit kurzem kannst du dein iPhone dank der offiziellen Bereitstellung durch Apple auf iOS 12.1.1 aktualisieren. Die Frage ist, ob du das tun solltest. Vielen Usern zufolge hat die neueste Version des Betriebssystems nämlich einen unangenehmen Nebeneffekt.

Apples iOS 12.1.1 stört mobile Datenverbindung

Immer mehr Nutzer berichten, dass das Update dazu geführt hat, dass ihre mobile Datenverbindung anschließend auffällig gestört war. Lediglich die Verbindung mit WLAN scheint noch fehlerfrei zu funktionieren.

Forbes zufolge soll die Stärke des Problems von Land zu Land variieren. Das reiche von nur teilweise eingeschränkten Mobilverbindungen, die zwar die Nutzung des Browsers zulassen, nicht aber die von Apps, bis hin zu einem Totalversagen bei 4G.

iOS-Fehler schon im Vorfeld bekannt

Am frustrierendsten dürfte es für Betroffene sein, dass genau dieser Fehler bereits durch iOS 12.1.1-Beta-Tester festgestellt wurde, er es aber dennoch in die finale Version geschafft hat.

Solltest du vorhaben, dein auf iOS 12.1.1 zu aktualisieren, das auch einige Vorteile hat, sei dir bewusst, dass es Probelme mit dem Internet geben könnte. Hast du deine gegenwärtige iOS-Version mit einem Backup gesichtert, kannst du im Nachhinein immer noch ein iOS-Downgrade machen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen