Digital Life 

Lehrerin testet "Black Mirror"-Experiment an Klasse – und es funktioniert

Das "Black Mirror"-Experiment verlief genauso, wie es die Lehrerin geplant hatte.
Das "Black Mirror"-Experiment verlief genauso, wie es die Lehrerin geplant hatte.
Foto: imago/Westend61
Lernen mit Netflix, geht das überhaupt? Eine Lehrerin glaubt daran, und spielt mit ihren Schülern eine "Black Mirror"-Folge einfach nach.

Einige Netflix-Serien haben es in sich. So wie "Black Mirror", in der in jeder Folge eine negative Version unserer Zukunft aufgezeigt wird, meist basierend auf aktuellen Trends durch moderne Technik. Eine Lehrerin nahm eine Folge der Serie nun zum Anlass, um ihrer Klasse eine Lektion in Sachen Gesellschaftskritik zu erteilen.

Gesellschaftskritik "Black Mirror"

"Abgestürzt" ist Folge 1 der dritten Staffel von "Black Mirror". Sie spielt in einer Welt, in der sich Menschen nach jeder Begegnung auf einer Skala von 1 (schlecht) bis 5 (super) bewerten müssen. Aus allen bisherigen Bewertungen errechnet sich dann ihr sozialer Status. Folglich unmöglich erscheint es, den sozialen Aufstieg von 1 zu 5 zu schaffen. Doch Protagonistin Lacie will es schaffen – katapultiert sich mit ihren angestrengten Versuche am Ende aber selbst ins Aus.

Video: "Black Mirror: Abgestürzt" im Trailer

Das ist Gesellschaftskritik pur, gerade im Hinblick auf unsere Nutzung von Social Media. Eine Lehrerin, die auf Twitter nur "Frau Schiller" heißt, wollte, dass auch ihre Schüler das verstehen. Sie probierte das "'Abgestürzt"-System mit ihrer Klasse aus. In einem Thread beschreibt sie ihre Vorgehensweise und die Auswirkungen des Experiments.

Wenn Schüler "Black Mirror" spielen ...

Die Elftklässler wurden dafür nach Noten eingeteilt. Die "Einser" saßen vorne und bekamen Stift und Papier geschenkt. Die "Vierer" saßen hinten. Später wurde dann klassisch die Mitarbeit der Schüler bewertet, nun allerdings in Echtzeit: Dementsprechend durften sich "aktive" Schüler nach vorne setzen. Zunächst nahmen die Schüler das neue "System" auch an. Bis es erstmals Kritik gab.

Die Szenerie erschien ihnen zu unrealistisch. 19 von 20 Schülern machten dennoch die freiwillige Hausaufgabe und sammelten weitere Pluspunkte. Interessant wurde es, als die Lehrerin einen Schüler nicht in den Klassenraum ließ, ohne Erklärung anscheinend. Seine Mitschüler folgten ihrem Beispiel und wiesen ihn ab.

... kommt Erstaunliches dabei heraus

Ihr Fazit: "Ein Leistungskurs voller cleverer, fast erwachsener Menschen ließ sich (sicherlich auch mir zu Liebe) innerhalb von 24h in ein System drängen, das sie von Beginn an falsch fanden. Die Schüler haben (hoffentlich) ihre Lektion gelernt." Den vollständigen Thread findest du hier im Tweet.

Das Experiment erhielt auf Twitter zumeist positive Reaktionen. "Unheimlich und unheimlich wichtig", schrieb ein User. "Ob 1984 oder Die Welle. Immer noch aktuell", postete ein anderer.

Findest du auch, "so geht guter Unterricht"? Stimm ab.

"Black Mirror" hat als Serie noch mehr Auswirkungen gehabt. Ein Reddit-User beispielsweise baute eine Dating-App aus "Black Mirror" nach. Und ein Game aus "Black Mirror: Bandersnatch" kannst du selbst spielen. Derweil ist Netflix wegen der "Bird Box Challenge" in Panik.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de